Das bewirkt unser Förderprogramm

Mit ihrem Förderprogramm unterstützt die Kinderhilfe eigens ausgewählte Projekte, Initiativen und Einrichtungen, die sich der Gesundheit und dem Wohlergehen von Kindern widmen. Im Fokus steht die nachhaltige Unterstützung schwer kranker oder hilfsbedürftiger Kinder.

Das Förderprogramm

+ Welche Projekte werden gefördert?

Im Rahmen ihres Stiftungszweckes fördert die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung Projekte, Initiativen und Einrichtungen, die schwer kranke und hilfsbedürftige Kinder unterstützen.

+ Welche Projekte wurden bisher gefördert?

Aktuell unterstützt die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung mit ihrem Förderprogramm folgende Projekte:

- „Die Arche“
- die Fondation Kriibskrank Kanner, Luxemburg
- die gemeinnützige Organisation nph deutschland e.V.

+ Wie hoch ist das Fördervolumen?

Die Höhe des Fördervolumens ist abhängig vom Förderjahr. 2014 belief sich das Fördervolumen auf insgesamt rund 142.000 Euro. Ziel des Förderprogramms ist es, jedes Jahr mindestens ein nachhaltiges Projekt zu unterstützen, das konzeptionell langfristig wirkt und das Wohlergehen von Kindern ins Zentrum rückt.

+ Welches Ziel verfolgt die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung mit dem Förderprogramm?

Ziel des Förderprogramms ist es, jedes Jahr mindestens ein nachhaltiges Projekt zu unterstützen, das langfristig wirkt und das Wohlergehen von Kindern ins Zentrum rückt.

So wirkt unsere Hilfe

Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dirk Niebel, Jean-Robert Saget, Botschafter der Republik Haiti in Deutschland und Heiko Seeger, Geschäftsführer von "Unsere kleinen Brüder und Schwestern"

›Die anhaltende Hilfsbereitschaft in Deutschland macht mir Mut, dass die Menschen in Haiti die Nachwirkungen dieser verheerendsten Naturkatastrophe der letzten Jahre bald bewältigen können. Ich danke der McDonald's Kinderhilfe für diese großzügige Spende und hoffe, dass die Kinder im Krankenhaus St. Damiens möglichst bald von den besseren Diagnose- und Therapiemöglichkeiten profitieren werden.‹

Jean-Robert Saget, Botschafter der Republik Haiti in Deutschland