MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
Aachen

Neues von der Baustelle

Latzhose statt Blazer - Alltag auf einer Baustelle

Wo sonst in den beiden Büroräumen des Ronald McDonald Hauses die Köpfe rauchen, verwaltet, telefoniert und organisiert wird, dominiert zur Zeit der Baustaub und -lärm. Im Büro von Hausleitung Christine Esparza Valdez klafft ein großes Loch in der Wand – und nicht nur dort: Alle zwölf Familienapartments des Aachener Elternhauses werden umfassend saniert. Dazu gehören auch neue Fenster mit einem dezentralen Lüftungssystem für optimales Raumklima in den Apartments. 

Hier heißt es aktuell: Baustelle - Betreten verboten!
Alle Fenster des Elternhauses werden ausgetauscht
Die Fassade wird saniert und neu gestaltet
Jeder kann zum Pailletten-Retter werden!

Es steht noch einiges an: Alle Badezimmer werden vollständig saniert, denn auch diese sind in die Jahre gekommen. Die neuen Möbel sind schon bestellt und auch neue Bettwäsche wird bald eintreffen – eine rundum Erneuerung also.

Das Haus wird nicht wiederzuerkennen sein. Es wird gestrichen, gedämmt, gespachtelt, gefliest, neu eingerichtet und dekoriert und zu guter Letzt wird auch die Fassade neugestaltet. 
Es heißt also sehr bald Abschied nehmen vom lila Haus mit den Pailletten-Blumen. Die lila Fassade mit ihren Pailletten geht – die Mission des Aachener Elternhauses bleibt natürlich bestehen und so freuen sich die Mitarbeiterinnen, weiterhin eine Stütze für die Familien schwer kranker Kinder zu sein und ein Zuhause auf Zeit zu gestalten, in dem Eltern und Angehörige der kleinen Patienten zur Ruhe kommen, ein wenig Kraft schöpfen und auch hoffnungsvolle Erlebnisse mit anderen betroffenen Eltern und Familien teilen können. 

Nächstes Jahr feiert das Ronald McDonald Hauses seinen dreißigsten Geburtstag. Damit die Erinnerung an das lila Haus mit den Paillettenblumen, das den Blick auf das Grundstück der Vaalser Straße 413 nun so lange geprägt hat, nicht in Vergessenheit gerät, wurde eine besondere Pailletten-Retter-Spendenaktion ins Leben gerufen: Für jede Spende mit dem Verwendungszweck >Sanierung 2020< wird eine bunte Blumen-Paillette der lila Fassade gerettet, mit dem Namen des Spenders versehen und im Eingangsbereich des Elternhauses in einer besonderen Spendertafel verewigt.

Bis zur Neueröffnung im Spätsommer diesen Jahres werden den Familien schwer kranker Kinder übrigens externe Ersatzzimmer in einem Hotel angeboten, die gemeinsam mit der Uniklinik Aachen angemietet wurden. 

14.07.2020

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren