MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
Aachen

Jay Luan - Wenn ein Stück vom Herzen fehlt

Familie Kodoll hat nach der Geburt des kleinen Jay Luan sieben Monate gebangt. Sieben lange Monate, in denen der Kleine operiert und auf der Intensivstation überwacht wurde. Jay Luan kam mit dem schwersten angeborenen Herzfehler zur Welt, dem sogenannten hypoplastischen Linksherzsyndrom (abgekürzt HLHS). Das HLHS macht 1,6 % aller angeborenen Herzfehler aus.

Beim hypoplastischen Linksherzsyndrom liegt eine Unterentwicklung (Hypoplasie) der linken Herzkammer vor. Sie ist Folge einer Hypoplasie oder gar eines Verschlusses der Mitralklappe, also der Klappe zwischen linkem Vorhof und linker Herzkammer und/oder der Aortenklappe (Körperschlagaderklappe). Die linke Herzkammer des Neugeborenen ist viel zu klein. Zusätzlich wurde der kleine Kämpfer ohne rechten Unterarm geboren.

Die von William Norwood in den achtziger Jahren entwickelte und nach ihm benannte Operation zeigte einen Ausweg für diesen schicksalhaften Verlauf.

Mittlerweile ist der Held unserer Mutmachgeschichte 16 Monate alt und Familie Kodoll erinnert sich:

 

Der Superheld unserer Mutmachgeschichte
Auch im Krankenhaus waren der große Bruder und die Eltern immer in der Nähe
Jay Luan heute mit seinem großen Bruder

>Ihr habt uns in einer sehr schweren Zeit ein Zuhause gegeben und dafür möchten wir euch von Herzen danken. Die Zeit nach der Geburt unseres Sohnes war die schwierigste, die wir jemals durchstehen mussten, denn wir wussten nicht, ob wir ihn jemals mit nach Hause nehmen werden.  
Wenn wir zurückdenken, so gab es aber tatsächlich Lichtblicke, denn ihr habt es mit eurer lieben Art und eurer Herzlichkeit oft geschafft, uns die großen Sorgen für einen Moment zu nehmen. Wir hatten sogar schöne Momente bei und mit euch im Ronald McDonald Haus.

Als die Sanierung im Haus begonnen hat, sind wir dann in das Hotel gezogen, das ihr für uns organisiert habt und auch dort hatten wir eine schöne Unterkunft und waren immer in Jay Luans Nähe. Nach insgesamt fünf Monaten in der Aachener Uniklinik ging unsere Reise weiter zum Kinderherzzentrum Gießen, dort hat unser Sohn seine Operationen sehr gut gemeistert. Die Ärzte in Gießen und auch in Aachen haben Großes geleistet.

Am 27. Juli 2020, nach insgesamt sieben Monaten voller Kämpfen und Bangen, sieben Monaten Klinikalltag und Sorgen, durften wir unseren Sohn Jay Luan mit nach Hause nehmen.

Heute ist der kleine Mann 16 Monate alt, voller Energie und Lebensfreude.
Wir danken euch von Herzen für eure Unterstützung und, dass ihr in dieser schwersten Zeit für uns da gewesen seid und uns ein Zuhause gegeben habt.<

Wir freuen uns sehr, dass der kleine Kämpfer wohlauf ist und hoffen, dass Jay Luans Geschichte für viele Mutanfälle sorgen wird und anderen betroffenen Familien Hoffnung gibt.

21.05.2021