Unser
Ronald McDonald Haus
Berlin-Wedding

Lene, die Kleene aus dem Brandenburger Land

Es hätte eigentlich alles so schön sein können. Den Traum vom eigenen Haus haben sich die Beiden gerade erfüllt und auch die ersehnte Schwangerschaft ließ nicht lange auf sich warten. Besser hätte es für Sandra und Markus Struck eigentlich nicht laufen können. Was dann aber folgte war eine Achterbahn der Gefühle.

Familienglück
Leene die Kleene
Auf einem guten Weg

Schon in der 7. Schwangerschaftswoche gab es den ersten Schock. "Wir können den Herzschlag nicht hören!" lautete die Diagnose des behandelnden Arztes. Der unvermeidliche Abbruch sollte folgen. Aber nicht mit Lene, der Kleenen! Denn die Maus ist ein Stehaufmädel aus dem Brandenburger Land und lässt sich so leicht nicht unterkriegen. Am Tag des Abbruchs war nämlich der Herzschlag plötzlich wieder da und bis zur 24. Woche lief alles nach Plan. "Trotzdem konnte ich die Schwangerschaft irgendwie nicht mehr genießen. Es schwebte immer die Angst mit, dass irgendwelche Komplikationen auftreten könnten," erzählt Sandra Struck. Die Angst war leider nicht unbegründet.

Die Feindiagnostik sollte eigentlich ein Geburtstagsgeschenk für die werdende Mama werden, stattdessen wurde ein schwerer Herzfehler bei Lene festgestellt. „Damit hätten wir im Leben nicht gerechnet. Wir standen völlig unter Schock und wussten nicht, wie es weitergehen sollte.“

Aber damit nicht genug. In der 30. Woche, während ihres letzten Urlaubs zu zweit, kam dann auch noch eine Schwangerschaftsvergiftung hinzu. Sandra Struck wurde sofort in die Charité Campus Virchow-Klinikum eingeliefert und noch am selben Tag musste Lene geholt werden. Sie hatten Glück im Unglück, denn trotz ihres Fliegengewichts von 1.109 Gramm musste die kleine Maus nicht beatmet werden.

In den nächsten zwölf Wochen wurde Lene für die bevorstehende Herz-OP aufgepäppelt. Die jungen Eltern waren ununterbrochen bei ihr. „Eigentlich waren wir ganz optimistisch, denn Lene machte sich ganz gut“, so Markus Struck. „Am 8. August wurden wir dann aber ins Deutsche Herzzentrum verlegt und dort wurden uns die Augen geöffnet: der Herzfehler war weit größer als erwartet. Etliche OPs sollten folgen und die Überlebenschancen waren nur sehr gering. An diesem Tag sind wir auch ins Ronald McDonald Haus eingezogen. Wir wollten da eigentlich gar nicht hin, denn wir wussten nicht, was uns erwartet. Wir wollten lieber die ganze Zeit bei Lene im Krankenhaus sein. Im Nachhinein sind wir aber total froh darüber, denn wenn Ihr nicht gewesen wärt, hätten wir gar nicht gewusst, was wir machen sollen. Wir waren so traurig und unsere Nerven lagen völlig blank. Im Haus konnten wir uns ablenken und mit anderen Familien und Mitarbeitern offen reden. Auch unsere Eltern sind jedes Wochenende zu Besuch gekommen. Sie waren immer für uns da und haben uns in dieser schweren Zeit den Rücken gestärkt. Das ist keine Selbstverständlichkeit und wir sind dafür unglaublich dankbar.“

In drei großen OPs wurde Lenes kleines Herz zu einem Ein-Kammer-Herz umgebaut. Damit ist die Achterbahnfahrt nun endlich zu Ende.

02.05.2017

Weitere Familiengeschichten

Es ist zwar nur ein kleines Wort, aber jeder, der eine Schwester oder einen Bruder hat, wird beim Lesen der Überschrift sicherlich eine kleine Gefühlsachterbahn fahren und mit positive Erinnerungen überschüttet. Für Timo und seine Schwester Lina ist diese Liebe zueinander bereits jetzt...

Giuseppe ist ein ganz besonderer Junge, denn mit seiner Lebensfreude hat er sich zurück in ein gesundes Leben gekämpft. Dabei sah es anfangs nicht rosig aus. Als er das erste Mal in die Charité kam, lautete die Diagnose unheilbarer Hyperinsulinismus.

Kennt ihr das? Man wacht morgens auf und ist irgendwie nicht so gut drauf wie sonst, Antriebslosigkeit und schlechte Laune bestimmen den Tag. Nichts Ungewöhnliches, oder? Für die Familie des kleinen Ali Naim kommt das nicht infrage. Das passt einfach nicht zu dieser lebensfrohen, optimistischen und...

Vanessa ist heute 17 Jahre alt. Mit fünf stapfte sie im Winter durch den Schnee und machte das, was alle Kinder gern tun – Schlitten fahren. Dabei verunglückte sie so schwer, dass sie einen Schädelbruch erlitt. Für Vanessa und ihre Familie war das der Beginn einer unendlich leidvollen...

Die Eigenschaften eines im Sternzeichen geborenen Löwen sind bekannt: Löwen bekommen immer, was sie wollen, und sind stark. Da ist es kaum verwunderlich, dass Mattes vor Lebenswillen strotzt und seinen Eltern damit ein Riesengeschenk macht. Die Geburt stand nämlich alles andere als unter einem guten...

Es hätte eigentlich alles so schön sein können. Den Traum vom eigenen Haus haben sich die Beiden gerade erfüllt und auch die ersehnte Schwangerschaft ließ nicht lange auf sich warten. Besser hätte es für Sandra und Markus Struck eigentlich nicht laufen können. Was dann aber folgte war eine...

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren