MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
Essen

Die Geschichte von Ole und seinem >Donald Haus<

Bereits wenige Tage nach seiner Geburt vor 3,5 Jahren ist Ole im Universitätsklinikum Essen behandelt worden. In diesem Jahr musste er sich nun zum zweiten Mal einer riesigen Herausforderung stellen. Für uns erzählt die kleine Familie ihre Geschichte.

Anika und Christian mit dem kleinen Schneemann Ole

>Wir sind Anika, Chris und Ole und dürfen nun schon zum zweiten Mal im Ronald McDonald Haus Essen wohnen. Vor drei Jahren haben wir Eltern acht Wochen hier verbracht, da Ole nach seiner Geburt dialysepflichtig geworden ist. 

Ende 2021 mussten wir dann erneut nach Essen kommen und haben für 3 Monate wieder im >Donald Haus<, wie Ole es nennt, gewohnt. Ihm ging es zu dieser Zeit plötzlich immer schlechter und es hat lange gedauert, bis wir die Ursache  gefunden haben. Da wir eine Anreise von mind. 1,5 Stunden haben, waren wir froh, wieder im Haus unterkommen zu können. So konnten wir die Zeit zusammen als Familie überstehen und Ole musste nicht auf ein Elternteil verzichten. Pünktlich an Heiligabend durfte Ole dann das erste mal für ein paar Stunden die Klinik verlassen und mit uns ins Haus. Seitdem ging es steil bergauf mit seiner Gesundheit und er hat Tag für Tag mehr vom Haus für sich entdeckt. Zunächst nur das Zimmer, wo er die Ruhe genossen hat. Als Nächstes folgten die Küche und der Turm. Und dann? Dann kamen wir ins Haus und er lief schnurstracks in die Spielecke, schnappte sich den Puppenwagen, fuhr alleine mit dem Aufzug nach oben und war dabei stolz wie Oskar.

Das >Donald Haus< ist einfach ein Segen. Wir haben hier so tolle Menschen kennengelernt, die uns durch diese schwierige Zeit geholfen haben. Jeder ist in einer ähnlichen Lage, man unterstützt sich gegenseitig und fängt einander auf. Man unternimmt etwas miteinander, feiert Feste gemeinsam und die Kinder spielen zusammen. Es ist immer Leben im Haus, das macht es so wundervoll.
Auch damals schon ist das Haus für uns zu einem Zuhause geworden. Wir fühlen uns hier wohl und haben trotz den schlimmen Zeiten auch viele schöne Erinnerungen sammeln können.
Wir sind unglaublich dankbar für dieses tolle Haus, seine Mitarbeiter und die tollen Menschen, die wir hier kennen lernen durften!<

Ihr Lieben, wir danken Euch von Herzen, dass Ihr uns an Eurer Geschichte teilhaben lasst. Ole ist ein toller Junge und Ihr so eine wunderbare Familie! Wenn Ihr weiter so gut aufeinander aufpasst und zusammenhaltet, kann Euch nichts aus der Bahn werfen.

 

09.06.2022