MDK mdk-logo
Haus/Oase Hamburg-Altona
Unser
Ronald McDonald Haus mit Oase
Hamburg-Altona

Einzigartige Charity-Aktion des Handball Sport Verein Hamburg sorgt für fliegende Kuscheltiere und eine großartige Spendensumme

Im letzten Jahr organisierte der Handballverein für unser Ronald McDonald Haus eine Teddy-Sammel-Aktion, bei der neben der beeindruckenden Spendensumme von 4.440,95 Euro auch viele Teddybären zusammenkamen, welche die Familien in Altona zum Auszug geschenkt bekommen. Obwohl die geplante Scheck-Übergabe beim Heimspiel in diesem Frühjahr durch die aktuelle Situation ausfallen musste, wollen wir  gerne ein Fazit ziehen und danke sagen. 

Beim "Teddy Toss" zum Weihnachtsspiel des Handball Sport Verein Hamburg kamen viele Kuscheltiere zusammen.
Sebastian Frecke, Geschäftsführer des Handball Sport Verein Hamburg, und Anne Spekker, Leitung des Ronald McDonald Hauses, freuen sich über die tolle Resonanz bei der Teddybären-Aktion.
Im Vorfeld des Spiels gab es für die Zuschauer*innen die Möglichkeit, einen Teddybären zum Mitnehmen und Kuscheln und einen zweiten zum Werfen zu erspenden.
Die kuscheligen Begleiter flogen in der Halbzeitpause in der Barclaycard Arena gemeinsam mit vielen anderen mitgebrachten Kuscheltieren beim sogenannten "Teddy Toss" auf die Platte.

„Wir wollten die Übergabe gerne bei einem Spiel vor Zuschauern stattfinden lassen, wollen jetzt aber auch nicht mehr länger warten, um die Spende an das Ronald McDonald Haus im Altonaer Kinderkrankenhaus zu übergeben“, erklärt Sebastian Frecke, Geschäftsführer des Handball Sport Vereins Hamburg. Der Verein nutzt die Bühne seines großen Weihnachtsspiels in der Barclaycard Arena jedes Jahr für die Unterstützung eines wohltätigen Zwecks und entschied sich 2019 für unser Elternhaus. Mit verschiedenen Aktionen engagierten sich Mitarbeiter*innen und Spieler für die Familien schwer kranker Kinder, die den kleinen Patienten durch die elf Apartments Nähe schenken können.

Als Ziel nahm sich der Verein vor, die Teddy-Aktion, durch die 2019 jede Familie zum Abschied einen Teddybären mit nach Hause bekam, für 2020 ebenfalls zu ermöglichen. Im Vorfeld des Spiels gegen den TuS Ferndorf am 2. Weihnachtsfeiertag 2019 und an einem Spenden-Stand bei zwei Heimspielen gab es hierfür die Möglichkeit, einen Teddybären zum Mitnehmen und Kuscheln und einen zweiten zum Werfen zu erspenden. Die kuscheligen Begleiter flogen dann in der Halbzeitpause des Spiels in der Barclaycard Arena gemeinsam mit vielen anderen mitgebrachten Kuscheltieren bei einem sogenannten „Teddy Toss“ auf die Platte: Eine Szene, die bei vielen Zuschauern in der Halle Gänsehaut auslöste. Insgesamt kamen durch die Teddybären-Aktion neben den Kuscheltieren auch Spenden über 3.180,01 Euro zusammen.  

Der Teddy hat im Ronald McDonald Haus mit Oase Hamburg-Altona eine emotionale Bedeutung, wie Leiterin Anne Spekker erklärt: „Im letzten Jahr hat jede Familie, die bei uns ein Zuhause gefunden hat, einen Teddybären zum Abschied mitbekommen. Die Bären wurden schnell zum Symbol dessen, was sich die Familien am meisten wünschten: Mit dem kleinen Patientenkind nach Hause zu dürfen. Durch die Bären-Aktion beim Weihnachtsspiel können wir auch in diesem Jahr wieder einen Bären als Trostspender und Begleiter mitgeben, der Kraft schenkt.“

 Zusätzlich zu den Erlösen durch die Teddybären hat der Handball Sport Verein Hamburg im Januar das Sondertrikot des Weihnachtsspiels auf der Online-Plattform eBay versteigert. Die originalgetragenen („matchworn“) Trikots der Zweitliga-Mannschaft, die zur Unterstützung der Charity-Aktion mit einem Logo der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung auf dem Arm versehen waren, brachten insgesamt 1.260,94 Euro ein. Das Trikot von Routinier Blazenko Lackovic war dabei am begehrtesten und wechselte für 162 Euro den Besitzer. Insgesamt kamen durch die Aktion so 4.440,95 Euro für den guten Zweck zusammen. „Es ist sehr schön, wenn wir mit all den Emotionen, die im Sport stecken, auch andere emotionale Projekte unterstützen können“, freut sich Geschäftsführer Sebastian Frecke über das Engagement der Hamburger Fans und wir sagen DANKE für diese großartige Aktion. Sie hat Vielen im letzten Jahr ein Lächeln auf die Lippen gezaubert und begleitet uns fast täglich durch die dankbaren Familien, die in diesem Jahr einen Teddybären mit nach Hause nehmen dürfen.

21.04.2020

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren