MDK mdk-logo
Haus Hamburg-Eppendorf
Unser
Ronald McDonald Haus
Hamburg-Eppendorf

Rabatz im Mini-Dschungelcamp: Ein Sommerfest der kleinen großen Helden

Dschungeldusche, Schlangengrube, Expeditionspfad und dann noch ein klitzekleines Affenbaby, das gerettet werden musste… Kurzum, die Besucher des Sommerfestes des Ronald McDonald Hauses Hamburg-Eppendorf hatten jede Menge zu tun und mussten so manche Prüfung bestehen. Aber zum Glück war die Campküche mit leckeren Dschungelburgern, Eis und Kuchen prall gefüllt, so dass sich alle hungrigen Helden nach getaner Arbeit ausgiebig erholen konnten.

Unsere Dschungelkönigin, Schirmherrin Nova Meierhenrich mit der kleinen Annika, die extra für das Fest aus Celle anreiste. Foto: Nicola Rübenberg
v.r.n.l. Carolin Cords (Ltg. RMH HH-Epp), Pauline, Schirmherrin Nova Meierhenrich, Airita und Lasse Jansson (FSJ im RMH). Foto: Nicola Rübenberg
Die ehmaligen Patientenkinder Jessica und Katharina, die ihre Freundin Katrina mitbrachten. Foto: Nicola Rübenberg
Der kleine Artem mit der Fotowand. Foto: Nicola Rübenberg

Zugegeben, die Konkurrenz war groß: Fußballweltmeisterschaft in Moskau und dann noch das erste Spiel der deutschen National-Elf. Doch die 160 Besucher des großen Familiensommerfestes scheuten keine Mühen und keine langen Anreisen, für sie stand ganz klar fest, dass sie mit dabei sein wollten. Das Motto 2018 lautete “Rabatz im Mini-Dschungelcamp“. Jegliche Ähnlichkeit mit einem Camp im australischen Dschungel ist übrigens komplett ausgeschlossen. Denn alle Kinder, die hier zu Prüfungen angetraten, waren per se wahre Helden und Kämpfer und haben in ihrem Leben schon ganz andere Prüfungen in der Bekämpfung ihrer Krankheiten bestanden.

Hart im Nehmen und als von vornherein gesetzte Dschungelkönigin war Nova Meierhenrich mit von der Partie. Sie hatte sich zwei Tage zuvor am Finger verletzt, so schwer, dass sie an der Hand eingegipst werden musste. Doch trotz Gips und Schmerzen ließ sie es sich nicht nehmen, zum Fest und ihren Platz auf dem vorbereiteten Dschungel-Thron einzunehmen.

Besonderes Highlight war der Luftballonkünstler Stephan Thomas, dessen Auftritt eine Spende der Bürgerstiftung Ostholstein ermöglichte. Er formte nicht nur Palmen und Blumen, sondern auch blinkende Flamingos und Einhörner aus seinen Luftballons, kurzum ein Ballonkünstler der Extraklasse.

Ein riesiges Dankeschön…

…an alle ehrenamtlichen Mitarbeiter des Ronald McDonald Hauses, die in ihrer Arbeitsgruppe bereits seit März das Fest vorbereitet und vor Ort begleitet haben. 1000 Dank an Lasse Jansson, unseren FSJ- ler für seine super Idee mit der Fotowand, die alle Besucher mit einer tollen Erinnerung nach Hause gingen ließ. Herzlichen Dank auch an Margrit Ising, die mit großer Tatkraft und tollen Kontakten ganz wesentlich dazu beigetragen hat, dass 500 Gewinne für die große Tombola zusammengekommen sind.

Außerdem danken wir dem Team von McDonald’s Franchisenehmerin Diane Cichon für tolle Burger und Leckereien aus dem McCafé, Annette Bätjer vom Mövenpick Hotel Hamburg für köstlichen Kuchen, Dirk Henning von La Luna Eis für das weltbeste Waldmeistereis, dem Team von Böttger & Strobl für Party-Equipment und der Spielgalerie Sorgenfrei für viele tolle Requisiten.

17.06.18