MDK mdk-logo
Haus Hamburg-Eppendorf
Unser
Ronald McDonald Haus
Hamburg-Eppendorf

Willkommen an Bord: unsere neue FSJ-lerin Marlene

Neues lernen, sich persönlich weiterentwickeln und neue Erfahrungen fürs Leben zu sammeln - das wünscht sich unsere neue Kollegin Marlene für die nächsten 12 Monate. Am 1. September hat sie ihr Freiwilligens Soziales Jahr im Ronald McDonald Haus Hamburg-Eppendorf begonnen. Herzliche willkommen!

Marlene ist für ein Jahr Teil des Teams im Zuhause auf Zeit
Wir wünschen Dir viele neue Erfahrungen beim Start ins Leben nach der Schule!

Hamburg war schon immer die Traumstadt der 20-jährigen Marlene, die seit dem 1. September 2021 das Team des Ronald McDonald Hauses Hamburg-Eppendorf als FSJ unterstützt. Hafenluft schnuppern, neue Ecken erkunden, ihre Lieblingstante in Eimsbüttel häufiger besuchen und schauen, ob ihre Freunde ihr zu recht so viel von Hamburg vorgeschwärmt haben.

Aber in erster Linie geht es der Fitnesskanone und Hobbymalerin darum, nach ihrem bestandenen Abitur Neues zu lernen, sich persönlich weiterzuentwickeln und neue Erfahrungen fürs Leben zu sammeln. Ganz bewusst hat sie sich bei ihrer Bewerbung für die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung entschieden. Die Botschaft >Die Nähe der Familien hilft<  hat sie sofort überzeugt. Kurzfazit nach 14 Tagen: >Ich freue mich total, wie nett ich vom haupt-und ehrenamtlichen Team des Hauses aufgenommen wurde. Es ist spannend und beeindruckend, weshalb sich Menschen hier engagieren. Und auch zu sehen, wie Familien hier ihren Alltag meistern, ist sehr beeindruckend<. Manchmal schwirrt der gebürtigen Hannnoveranerin abends der Kopf, aber dann geht sie erst einmal ins naheliegende Fitnessstudio, wo sie sich schon in der ersten Woche ihres Aufenthaltes angemeldet hat.

Carolin Cords, Leiterin des Ronald McDonald Hauses:> Wir freuen uns sehr über die Unterstützung und die Zusammenarbeit mit Marlene. Es ist immer toll, junge Menschen bei den ersten Schritten in ihrem Berufsleben zu begleiten und gleichzeitig neue Impulse zu bekommen und selber durch neue Perspektiven zu lernen. Guten Start und weiter so, liebe Marlene!<

22.09.21