Als Team anmelden

Weitere Informationen zum HomeRide 2018 finden Sie hier:

+ HomeRide 2018

HomeRide 2018

Durchhaltevermögen, Zusammenhalt und ein großes Herz zeichnen die Teams, Sponsoren und freiwilligen Helfer des HomeRide aus. Bereits seit acht Jahren veranstaltet der niederländische Kinderfonds den Benefiz-Fahrrad-Event, um Geld für Familien schwer kranker Kinder zu sammeln. In diesem Jahr war die McDonald’s Kinderhilfe erneut als Gast mit dabei.
  • Kinderhilfe German HomeRiders, Kinderhilfe German SpeedRiders und Team HAVI Spaetbremser

    Kinderhilfe German HomeRiders, Kinderhilfe German SpeedRiders und Team HAVI Spaetbremser

  • Am McCheerpoint von McDonald’s gab’s Motivation und Stärkung für die letzten Kilometer

    Am McCheerpoint von McDonald’s gab’s Motivation und Stärkung für die letzten Kilometer

  • Duanne Moeser und Nele Schenker begrüßen Timo Hildebrand als neues Teammitglied

    Duanne Moeser und Nele Schenker begrüßen Timo Hildebrand als neues Teammitglied

  • Auch nachts wurde durchgeradelt.

    Auch nachts wurde durchgeradelt.

  • Dank Unterstützung von Oply war das Team vor Ort immer mobil.

    Dank Unterstützung von Oply war das Team vor Ort immer mobil.

Fünf Teams gingen für die Kinderhilfe an den Start. Aber nur Mannschaften, die eine Spendensumme von mindestens 7.000 Euro gesammelt hatten, waren zur Teilnahme berechtigt. Das haben alle Teams mehr als geschafft und am Ende gemeinsam über 55.000 Euro an Spenden für die Kinderhilfe gesammelt – klasse Leistung!


Wie lief der HomeRide?

HomeRide Route 2018

Der HomeRide

Am 23. Juni fiel auf dem Utrechter Domplatz der Startschuss für die Benefiz-Fahrrad-Veranstaltung. Es galt wieder innerhalb von 24 Stunden 500 Kilometer entlang mehrerer Ronald McDonald Häuser zurückzugelegt. An Checkpoints, etwa alle 80 bis 100 Kilometer, hatten die Fahrer die Möglichkeit, Pausen einzulegen, sich mit ihrem Begleitfahrzeug zu treffen und sich verpflegen oder massieren zu lassen.

HomeRide 2017 - Die Teams

Die Teams

Fünf Teams gingen für die Kinderhilfe beim HomeRide 2018 an den Start: die KINDERHILFE GERMAN HOMERIDERS, die KINDERHILFE GERMAN SPEEDRIDERS; die HAVI SPAETBREMSER, TEAM WIESENHOF und die HESSING & VAN GORP GREENFOOD HOMERIDERS. In erster Linie stand der Spaß im Vordergrund, doch natürlich war auch der sportliche Ehrgeiz geweckt. Und so schafften es Team Wiesenhof, die HAVI Spätbremser und die Kinderhilfe German SpeedRiders sogar unter die Top 10 aller 57 teilnehmenden Mannschaften. Am wichtigsten aber: alle kamen heil ins Ziel.  Und alle waren sich sofort einig: nächstes Jahr sind wir wieder am Start. Denn was gibt es schöneres, als sich gemeinsam einer sportlichen Herausforderung zu stellen und damit auch noch etwas Gutes zu tun?

Wo kommen die Spenden an?
Veranstalter des HomeRide ist der gemeinnützige niederländische Ronald McDonald Kinderfonds. Von den mindestens 7.000 Euro pro Team, die zur Teilnahme berechtigen, bleiben 3.000 Euro beim Kinderfonds, der sich, genau wie die Kinderhilfe, für das Wohlergehen schwer kranker Kinder einsetzt. Jeder darüber hinaus gesammelte Cent geht als direkte Spende an die deutsche McDonald‘s Kinderhilfe. Insgesamt kam eine Spendensumme von knapp 1,1 Millionen Euro zusammen, von denen sich die Ronald McDonald Häuser und Oasen in Deutschland über mehr als 55.000 Euro freuen dürfen. Zusätzlich wurden die beiden Teams Kinderhilfe German HomeRiders und Kinderhilfe German SpeedRiders von Oply Carsharing unterstützt. Das junge Unternehmen stellte den Mannschaften für das gesamte Wochenende einen Transporter zur Verfügung. So konnten die Räder bequem von München nach Utrecht transportiert werden und die Radfahrer entlang der Strecke begleitet werden.

 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren