MDK mdk-logo
Haus Jena
Unser
Ronald McDonald Haus
Jena

Die Neugier schaut durchs Schlüsselloch, Entschlossenheit öffnet die Tür.

Immer wieder werden wir gefragt: Was ist passiert in den letzten Monaten im neuen Elternhaus? Wie weit seid Ihr denn? Wie sieht es denn aus, das neue Haus? Auch Sie sind schon ganz neugierig? Das dachten wir uns schon! Deshalb wagen wir heute mit Ihnen einen ersten Blick durch’s Schlüsselloch in das neue Ronald McDonald Haus in Jena-Lobeda.

25.08.2020 - Der erste Bagger rollte an
Hier geht’s hinein
Hier wird’s heiß
Hier wird’s lustig
Hier geht’s rund
Hier wird’s gemütlich
Hier wird’s nass
Hier geht’s ganz weit hoch
Hier wird’s warm
Hier wird gewaschen, gebügelt und getrocknet.
Und hier wird auch bald alles fertig sein!

Genau vor einem Jahr rollten die Bagger an. Man konnte nur durch ein großes Schild erahnen, dass an diesem Platz ein Ronald McDonald Haus entstehen wird. Doch Monat für Monat konnte man zusehen, wie aus dem Nichts etwas Großes wird. Erst war es nur der Rohbau, dann kamen die Fenster und mit der Zeit konnte man sich schon gut vorstellen, wo bald die Familien gemeinsam essen und kochen werden, in welchem Stockwerk die Apartments sind, an welcher Stelle der Fahrstuhl sein wird. Bei jedem Rundgang auf der Baustelle haben wir Neues entdeckt. Aber jetzt ist es an der Zeit, dass auch Sie sich ein Bild vom neuen Elternhaus machen können. Schauen Sie mit uns durch’s Schlüsselloch!

Wir hoffen, wir konnten schon jetzt mit diesen Bildern Ihre Neugier ein wenig stillen und gleichzeitig Ihr Interesse wecken. Jeder kann ein Teil vom neuen Ronald McDonald Haus in Jena-Lobeda werden. Schon mit 11 Euro helfen Sie mit und schenken Familien mit schwer kranken Kindern in einer sehr schwierigen Zeit ein schönes Zuhause in unmittelbarer Nähe zum Universitätsklinikum Jena.

Hier geht's zur Aktion: Die Zeit läuft

26.08.21