MDK mdk-logo
Haus Köln
Unser
Ronald McDonald Haus und Oase
Köln

Ein Tag am Meer: Ein fröhliches Wiedersehen beim Sommerfest

Cocktails trinken im Liegestuhl, Fische angeln oder Abtauchen in eine schillernde Unterwasserwelt: Beim diesjährigen Familiensommerfest mit dem Motto „Ein Tag am Meer“ standen alle Zeichen auf Urlaub! Zahlreiche ehemalige Familien und Freunde sind der Einladung gefolgt und unternahmen mit gepackter Strandtasche einen Ausflug ins Ronald McDonald Haus.

Mara entführt die Gäste in eine zauberhafte Unterwasserwelt.
Mara entführt die Gäste in eine zauberhafte Unterwasserwelt.
Lisa und Jonas sorgen für eiskalte Erfrischung am Cocktailstand.
Lisa und Jonas sorgen für eiskalte Erfrischung am Cocktailstand.
Unsere ehemalige FSJ-lerin Eva verwandelt die kleinen Gäste in Meerjungfrauen, Wassermänner & Co.
Unsere ehemalige FSJ-lerin Eva verwandelt die kleinen Gäste in Meerjungfrauen, Wassermänner & Co.

Kaum trudelten die ersten Gäste mit Strohhüten auf dem Kopf und Sonnenbrillen auf der Nase ein, stellte sich bei ihnen auch gleich schon die nötige Urlaubsstimmung ein, die es für einen entspannten Tag am Meer braucht. Die Sonne strahlte, eine leichte Meeresbrise lag in der Luft und beim Anblick der liebevoll maritimen Dekoration klang das Gezwitscher der heimischen Vögel fast ein bisschen wie Möwenkreischen. Zum diesjährigen Sommerfest nahm das Team des Ronald McDonald Hauses Freunde und ehemalige Familien mit auf eine Urlaubsreise ans Meer.

Rund 150 Erwachsene und 80 Kinder, die innerhalb der vergangenen neun Jahre im Kölner Ronald McDonald Haus ein Zuhause auf Zeit gefunden haben, freuten sich über das herzliche Wiedersehen. Viele von ihnen sind dem Kölner Elternhaus noch immer eng verbunden und blicken auf die Zeit in der Familienschutzburg voller Dankbarkeit zurück. „Es ist schön, die Familien über so viele Jahre begleiten zu können und die Entwicklung der ehemaligen Patienten miterleben zu dürfen“, sagt Nathalie Funke, Hausleitung des Ronald McDonald Hauses. „Für die Familien, die teilweise monatelang in unserem Haus gewohnt haben, ist es etwas ganz Besonderes, mit ihrem gesunden Kind unser Fest einfach nur genießen zu können“, so Funke. „Wenn die Familien sich wohlfühlen und die Kinder glücklich sind, macht uns das als Team sehr glücklich!“

Ein Fest mit Erholungsfaktor

Die Gäste haben sich beim Tag am Meer zweifellos rundherum wohl gefühlt. Dafür sorgte auch der Luftballonkünstler, der für die ehemaligen Patienten und Geschwisterkinder im Handumdrehen lustige Meeresmotive und Palmen zauberte. 

 

Während es sich die älteren Familienmitglieder mit einem frisch gemixten Drink vom Cocktailstand im Liegestuhl bequem machen konnten, verwandelten sich die Kleinen beim Kinderschminken in Meerjungfrauen, Wassermänner und Piraten oder bastelten am Bastelstand ein „Urlaubs“-Mitbringsel. Auch eine prall gefüllte Schatztruhe wartete auf die kleinen Urlauber. Um an den Schatz zu gelangen, mussten die Kleinen zuvor eine spannende Erlebnisreise bestreiten und viele knifflige Aufgaben lösen. Zunächst konnten sie beim Dosenwerfen und beim Fische angeln ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen, anschließend wurde abgetaucht in eine zauberhafte Unterwasserwelt mit mystischen Walgesängen und Unterwassermusik. Hier galt es mit Taucherflossen an den Füßen und einer Sauerstoffflasche auf dem Rücken zwischen Algen und Seetang einen Parcours auf dem Meeresboden abzuschreiten und dabei viele kleine Fische aufzusammeln. 

 

Für Spannung sorgte während des gesamten Festnachmittags der Losverkauf für die Tombola, bei der es wieder viele tolle Preise zu gewinnen gab. Und auch kulinarisch hatte der Tag am Meer viel zu bieten: Die leckeren Grillspezialitäten, die auch in diesem Jahr wieder von der Familie Ahlert-Wellen fachmännisch gegrillt wurden, das reichhaltige Salatbuffet, die süßen Leckereien, wie das Eis, die Fruchtspieße und natürlich die fabelhaften Crêpes, die wie auch in den vergangenen Jahren von Oliver Jenniges frisch zubereitet wurden: All diese Köstlichkeiten ließen Urlaubsfeeling aufkommen und keine Wünsche offen.

Ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Hände

Wir freuen uns über das herzliche Wiedersehen, die vielen netten Gespräche und das ansteckende Kinderlachen, kurz: über ein rundherum gelungenes Sommerfest, das durch viele helfende Hände möglich gemacht wurde. Unser herzlicher Dank gilt daher allen Unterstützern, unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern, McCafé für den leckeren Kuchen, Elisabeth Gralla von „Blumenmädchen Köln“ für die wunderschöne Blumendeko, Step GmbH für die Biertischgarnituren, Oliver Jenniges für die köstlichen Crêpes, Doris Wellen mit Rebecca, Harmut und Luca für die Power am Grill und dem Verein wünschdirwas e.V. für den zauberhaften Luftballonkünstler.

16.06.18