MDK mdk-logo
Haus Köln
Unser
Ronald McDonald Haus und Oase
Köln

Kleine Kuchenlichtblicke für Familien – Köstliche Torten sorgen für kulinarische Wohlfühlmomente

Erkan Tolan, Franchisenehmer der McDonald’s Deutschland LLC, hat unserem Kölner Elternhaus köstliche Torten geschenkt, mit denen wir nun die Eltern der kleinen Patienten verwöhnen können: Kleine Auszeiten vom anstrengenden Klinikalltag tun einfach immer gut! 

Besar Ibraimin, Restaurantleiter an der Koblenzer Straße, überreicht Monika Gansel, Assistentin der Hausleitung, die leckeren Torten.
Kleine Kuchenlichtblicke für die Eltern der kleinen Patienten.

Kleine kulinarische Verwöhnprogramme für die Familien waren und sind ein wichtiges Herzstück im Ronald McDonald Haus und Oase Köln. Im Zuhause auf Zeit als auch in der Oase gab es vor Corona regelmäßig eine genussvolle Abwechslung für die Familien schwer kranker Kinder. 
Jeden Dienstag zauberten liebe EhrenamtlerInnen ein Frühstücksbuffet und jeden Donnerstag wurde in der großen Küche mit Freude und liebevollem Einsatz ein Drei-Gänge-Menu zum Abendessen zubereitet. Auch zwischendurch im Alltag gab es immer wieder frische Muffins, frischen Kuchen, frisches Obst und Überraschungen, die insbesondere als kleine Angebote für Wohlfühlmomente oder auch Auszeiten für die Familien gedacht waren. Denn die Eltern begleiten und unterstützen ihre kranken Kinder mit vollem Einsatz. Auf den Kindern liegt der Fokus, da können Eltern auch mal sich selbst vergessen. 

Auch während Corona sind wir bemüht im Rahmen des Möglichen Verwöhnmomente zu gestalten, selbstverständlich unter Wahrung aller Hygienestandards. Jetzt erhielt unser Elternhaus eine Kuchenschenkung von Erkan Tolan, Franchisenehmer der McDonald’s Deutschland LLC: >Gerade jetzt, wo wir alle mit der Pandemie kämpfen und jeder ein Stück mehr mit sich beschäftigt ist, ist es wichtig, Einrichtungen wie die Ronald McDonald Häuser zu unterstützen. Es ist nicht nur schön, sondern auch wichtig, dass Sie den Familien kranker Kinder die Möglichkeit geben, sich für ein kleines Stück Normalität aus dem Krankenhaus zurückzuziehen. Im Idealfall versüßen wir den Moment mit einem Kuchen.<

Susanne Mühlenbein zeigt sich sehr dankbar. >Wir werden bereits mit Kaffee, unserer wichtigsten „Eltern-Medizin“, großzügig von Herrn Tolan unterstützt. Nun können wir den Familien dazu Kuchen anbieten.<

Natürlich freut sich das gesamte Team in Ronald McDonald Haus und Oase auch wieder auf die ehrenamtlichen guten Geister in Elternhaus und Oase. In Zeiten, in denen vieles Gewohnte nicht möglich ist, sind Kuchenpräsente eine tolle Überbrückungslösung und ein schöner Lichtblick. 

Danke für die Vertretung der fehlenden Bäckerinnen, Bäcker, Köchinnen und Köche und die tolle Unterstützung! 

06.05.2021