MDK mdk-logo
Haus Köln
Unser
Ronald McDonald Haus und Oase
Köln

Spendenbazar mit viel Herz

Auch wer selbst auf Hilfe angewiesen ist, kann anderen helfen. Dies bewiesen einmal mehr Intensivpflege-Patienten des Pflegezentrums Cakir. Sie veranstalteten am Sonntag, den 8. Januar, einen Bazar zu Gunsten des Ronald McDonald Hauses Köln.

Malena Saric Perisic, der kleine Kayden und Orhan Cakir übergeben den Spendenscheck an Hausleitung Nathalie Funke
Kayden hat sich sehr gut entwickelt und hatte beim Malen in der Ronald McDonald Hause viel Spaß

Um die gute Sache zu unterstützen, hatte sogar die Stadt bei der Saalmiete einen 70-prozentigen Preisnachlass gewährt. Organisiert hatte die Veranstaltung hauptsächlich das Team der Pflegezentrum Cakir Intensivpflege WG Lünen. Es wurde von einer engagierten Gruppe Auszubildender , die beim Auf- und Abbau und der Betreuung der Patienten halfen, unterstützt.

Patientin Katharina, die aufgrund einer Muskeldystrophie an den Rollstuhl gefesselt ist und in der Intensiv WG Lünen wohnt, hatte selbst gemalte Bilder beigesteuert, der Schwiegersohn von Patientin Rita kaufte der kleinen fünfjährigen Laura, die am CHARGE Syndrom und an Schwerhörigkeit leidet, einen großen Stoffelefanten zum Kuscheln. Am Ende des Tages waren stolze 700 Euro zusammengekommen, die am 17. Januar als Spende an das Ronald McDonald Haus Köln überreicht wurden.

Ein Wiedersehen mit Kayden

Bei der Spendenübergabe war neben Orhan Cakir, zuständig für das Marketing und die Öffentlichkeitsarbeit, sowie Malena Saric Perisic, Leiterin der WG Lünen, auch der kleine Kayden anwesend. Er verbrachte einige Zeit als Patient im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße, bevor sich das Pflegezentrum der Flüchtlingsfamilie aus Nigeria annahm. Seine Mutter und sein Zwillingsbruder hatten in dieser Zeit im Ronald McDonald Haus ein Zuhause auf Zeit gefunden.

Seit einem lebensrettenden Luftröhrenschnitt auf der Intensivstation des Kinderkrankenhauses Ende Oktober 2015 hat der heute Zweieinhalbjährige große Fortschritte gemacht und sich zu einem lebenslustigen kleinen Jungen entwickelt. Heute wohnen die Zwillinge Ayden und Kayden zusammen mit ihrer Mutter in einer eigenen Wohnung, wo sie von Mitarbeitern des Pflegezentrums betreut werden. Kayden muss heute nur noch zu regelmäßigen Untersuchungen ins Krankenhaus, das mit dem angegliederten Ronald McDonald Haus ein lebenswertes und liebevolles Umfeld bietet. Hier können sich kleine Patienten und ihre Familien auch in schweren Zeiten sicher und geborgen fühlen.

Wir bedanken uns bei allen, die zu dieser tollen Aktion beigetragen haben von Herzen!

 

23.01.17