MDK mdk-logo
Haus Köln
Unser
Ronald McDonald Haus und Oase
Köln

Wellness: Ein Verwöhn-Sonntag für Eltern und Geschwister

Die Eltern im Ronald McDonald Haus und Oase sind Tag und Nacht für ihre Kinder da. Eltern kranker Kinder kennen das: Die eigenen Bedürfnisse werden kurz- oder längerfristig hintangestellt, und auch für manches Geschwisterkind kann die Situation herausfordernd werden.

Hausleitung Susanne Mühlenbein (Mitte) organisiert mit Friseurmeisterin Nadine (rechts) und der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Aycan (links) einen Verwöhn-Tag für die Familien.
Ein köstliches Buffet mit süßen und herzhaften Leckereien sorgt für ein Wohlfühlambiente.

Manche der Familien im Ronald McDonald Haus waren und sind bereits einige Monate im Zuhause auf Zeit. Das Umfeld der Klinik verlassen? Notwendige Besorgungen erledigen? Mal durchatmen? Ausflüge machen? Sich etwas Gutes tun? Gar Haare schneiden lassen? Gar sich erholen? Manch Alltägliches steht plötzlich nicht mehr auf der Elternagenda. Die Prioritäten wurden verschoben. Allgemein lässt sich sagen, dass in Rufnähe des Kinderkrankenhauses zu bleiben, tagsüber beim kranken Kind zu verweilen, sehr oft eine unerlässliche Begleiterscheinung wird.
Gleichzeitig gibt es Erfindungsreichtum. Manche Paare und Familien, auch Familienfreunde laufen zu Höchstformen auf und unterstützen einzeln oder auch als Netzwerk die Eltern und damit die kleinen Patienten in ihren Ausnahmesituationen.

Das Ronald McDonald Haus und Oase wurde ebenfalls kreativ und verwandelten eines Sonntags die Oase im Haus in eine Wohlfühloase. Friseurmeisterin Nadine kam, schnitt, verwöhnte und begeisterte. Dank ihres Engagements ist ein solches Angebot überhaupt erst möglich geworden. Wir sagen von ganzem Herzen DANKE, liebe Nadine!!

Begleitet wurde sie von lieben ehrenamtlichen Kolleg*innen, die mit Gebäck, Smoothies und gesunden Gaumenfreuden den Wohlfühlrahmen gestalten. Auch an Euch ein großes Dankeschön! Ohne viele helfende Hände wären Haus und Oase nicht möglich.

Übrigens, wie eine Mama berichtete, sorgte der schön geflochtene Zopf eines Geschwistermädchens für so viel Begeisterung, dass er unbedingt über zwei Nächte  weitergetragen werden musste. Die Legende sagt, dass sich in der dritten Nacht die Haargummis von alleine auflösten…

10.02.20

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren