MDK mdk-logo
Haus München-Herzzentrum
Unser
Ronald McDonald Haus
München-Herzzentrum

Alles neu macht der Mai!

An einem Freitagnachmittag im Mai hielt ein großer Transporter vor unserem Ronald McDonald Haus. Darin verbargen sich neben Johannes und seinen Eltern noch 10 nigelnagelneue Tischplatten für unsere Esstische.

Johannes ist stolz auf seine Papa und auch ein klein wenig auf die neuen Tische
Aber im Spielzimmer mit vielen Frauen ist auch nicht schlecht!

Insgesamt 11 Wochen wohnte Familie Ries in den vergangen beiden Jahren bei uns im Haus, während der kleine Johannes mehrfach operiert wurde. Viele Stunden verbrachten die Eltern in dieser Zeit wartend an unseren Esstischen. Für sein wachsames Schreinermeisterauge war dies manchmal eine >kleine Herausforderung<. Zeigten sich doch an den Tischkanten und auf den Oberflächen deutliche Abnutzungserscheinungen. Nachdem über 3.600 verschiedenen Familien in den vergangenen sechs Jahren daran saßen auch kein Wunder, wie wir meinen.

 

So war für Manuel Ries klar: „Wenn wir die letzte OP hinter uns gebracht haben, kümmere ich mich um neue Tischplatten“. Gesagt getan. Er aktivierte seinen Chef, von dem er den Transporter geliehen bekam und die Maschinen nutzen konnte. Seine Frau Christina >durfte< sich um das Geld für das Material kümmern und auch der Großvater >durfte< tatkräftig mitanpacken. Gut vorbereitet startete die junge Familie dann an einem Freitag in Richtung München.

 

Angekommen bekam Manuel auch gleich noch ein wenig Unterstützung von Vätern und Ehrenamtlichen aus dem Haus und dann wurde gebohrt und geschraubt – neue Platten ausgeladen und alte eingeladen, denn auch für deren Entsorgung hatter er gesorgt. Im wahrsten Sinne, ein Rundum-Sorglos-Paket für uns! Und schon zwei Stunden später erstrahlte unser Essbereich in neuem Glanz. Spätestens in diesem Moment waren auch wir von der Notwendigkeit dieser Maßnahme mehr als überzeugt.

 

Das Aufregendste und zugleich Schönste an diesem Tag war für Johannes die Fahrt mit dem tollen großen Transporter. Für die Eltern war es die Tatsache, einmal nach München zu fahren und nicht ins Krankenhaus zu müssen und ganz vielen anderen Familien eine Freude zu bereiten.

 

Liebe Familie Ries - Danke für Eure Initiative, Eure Tatkraft und die vielen anderen tollen Spendenideen!

 

24.05.19