MDK mdk-logo
Haus München-Herzzentrum
Unser
Ronald McDonald Haus
München-Herzzentrum

Unser diesjähriger Jahresempfang hat auch virtuell die Herzen bewegt

Am 25. Februar 2021 erlebten wir den ersten virtuellen Jahresempfang in der Geschichte der McDonald's Kinderhilfe Stiftung. Es war aufregend und ein bisschen traurig zugleich, weil wir die Freunde unseres Hauses natürlich gerne persönlich und direkt begrüßt hätten. Am Ende waren es dann aber doch berührte und bewegte Herzen, die uns auf dem Bildschirm entgegenleuchteten. Herzlichen Dank an alle, die das virtuelle Abenteuer mit uns gewagt haben! 

Auch eine Rede vor virtuellem Publikum will geprobt sein!
Die Kerze der Hoffnung wird von Tanja Forderer-Barlag entzündet, um sie für unseren Backstage- Live-Part > parat < zu haben.
>> Liebe Claire, ich möchte heute diese Flamme an Dich und Dein Team weitergeben. Ich weiß sie in Deinen Händen sehr gut aufgehoben und wünsche Dir viel Kraft und die nötige Leichtigkeit und Herzenswärme für Deine neue Aufgabe. <<
Claire Heinrich übernimmt die Flamme feierlich und wird sie nun >am Brennen halten<.
Die wilden Tanzmäuse sind bald nicht mehr zu bremsen und warten nur darauf sich am Live-Act zu beteiligen.
Wir hatten viel Freude und viel Raum zum Toben und Fröhlich-Sein.
Mit einem Gläschen Sekt macht das Zuschauen nochmal so viel Freude und die Tanzbeine werden locker.
Leckeres >Corona-Gläschen-Buffet< mit Borschtsch und Stracciatella-Creme.
Allen Grund mit einem Gläschen roter Schorle anzustoßen!
So sieht ein anschließendes Get-Together aus! Dass die Freude aus dem Herzen kommt und auch unter virtuellen Umständen fließt ist deutlich zu erkennen ;-)
Auf ein schönes und kraftvolles 2021!
Danke an alle die uns Gesellschaft geleistet haben und mit uns durch den Abend tanzten!

Mit echtem Herzen virtuell dabei

Die virtuelle Note des diesjährigen Empfangs warf seine Scheinwerfer schon weit voraus. Um den Freunden und Begleitern unseres Hauses unser letztes Jahr näher zu bringen, lernten wir wie man eine Ringlampe beim Video-Dreh benutzt, wie schnell eine Minute verfliegt, wenn man > beim Reden in Fahrt kommt <, wir tanzten draußen zusammen und waren als rasende Reporter bei unseren Ehrenamtlichen unterwegs, um ein paar O-Töne zu erhaschen. Der entstandene Film zeigt, dass trotz aller Einschränkungen das Leben in unserem Haus in 2020 gewohnt bunt und kreativ weitergegangen ist. Ganz nach dem zentralen Motto des Abends > verlernten wir auch an diesem denkwürdigen Abend nicht zu tanzen<.

Am Tag selbst wurde noch einmal der Live-Part eingeübt, die Kamera richtig eingestellt und unsere Kerze der Hoffnung entzündet. Dies war ein sehr bewegender Moment für das gesamte Team. Nach nunmehr 11 Jahren hier im Ronald McDonald Haus München am Deutschen Herzzentrum war für unsere Hausleitung Tanja Forderer-Barlag noch ein ganz besonderer Moment gekommen. Sie wird am 01. April 2021 die Hausleitung an unsere bisherige Assistentin Claire Heinrich übergeben. Auf Tanja Forderer-Barlag warten neue Aufgaben innerhalb der Stiftung. In den kommenden zwei Jahren wird sie den Neubau des Ronald McDonald Hauses Vogtareuth begleiten und dieses nach der Fertigstellung mit Leben füllen.

Die Familien im Haus nahmen mit ihren eigenen Smartphones und Laptops an der Veranstaltung teil und hatten die Möglichkeit sich am mittlerweile berühmten >Corona-Gläschen-Buffet< einen leckeren Borschtsch und selbst gemachte Stracciatella-Creme zu gönnen. Die Kinder im Haus tobten und tanzten erst still und nach dem offiziellen Teil umso lauter um das >Spektakel< herum. Im offenen Meeting-Raum ergab sich trotz der Distanz ein netter und zwangloser Austausch. Ein Gedicht unseres Ehrenamtlichen Bem (80 Jahre) bringt es schön auf den Punkt:

> Jahresmeeting virtuell,
eingeloggt hat man sich schnell.
Viel schöner wär ein Fest im Haus,
bei einem Drink und kleinem Schmaus.
Dann können sich auch unterhalten 
all die Jungen mit den Alten.
Ach es ist schon fast vergessen,
am Donnerstag das Abendessen.
Da tanzt man völlig unbeschwert
plaudernd um den Küchenherd. <

Wir hoffen sehr, dass wir im nächsten Jahr wieder alle gemeinsam hier im Haus feiern können. 

26.02.21