MDK mdk-logo
Haus München-Herzzentrum
Unser
Ronald McDonald Haus
München-Herzzentrum

Zum dritten Mal live dabei!

Bereits zum dritten Mal öffneten wir unser Zuhause auf Zeit im Rahmen der Neuhauser Musiknacht für musikbegeisterte Nachbarn, Freunde und unsere aktuell im Haus lebenden Familien.
 

Warme Atmosphäre trotz unwirtlichem Wetter
Herzlich Willkommen!
Die Band >scream-uprising<
Wärmende Suppe stand bereit

Trotz Kälte und Nieselregen machten sich knapp 7.000 musikbegeisterte Münchner auf den Weg in unseren Stadtteil. Der Grund dafür: Niko Strnad und ihr Orgateam luden zur 9. Neuhauser Musiknacht! 

In 56 Locations wurde ein abwechslungreiches und unglaublich vielfältige Programm geboten. Von Rock, Pop, Reggae, Salsa, Irish Folk und auch Weltmusik bis hin zu Bayrischer Volksmusik. Viele neue Bands konnten entdecket werden -  überwiegend Musiker aus der Münchner Szene. 

Eröffnet wurde das Musikfestival von der Oldtime-Jazz-Gruppe Hot Lips, die von 19 bis 20 Uhr auf dem Rotkreuzplatz den Auftakt setzte. Dann ging es mit 60 Bands und 260 Musikern bis Mitternacht weiter mit Auftritten quer durch den ganzen Stadtteil. Jeweils 40 Minuten dauerte ein Set, dann hatten die Besucher 20 Minuten Zeit, in eine andere Location zu wechseln, ohne etwas zu verpassen. Jede Band spielte viermal das gleiche Set. Wer wollte, erlebte so bis zu vier Spielorte und Live-Acts.

In unserem Haus bot “scream-uprise“ ein buntes Programm aus akustischem Rock, über soulige Grooves, bis zu modernem Elektro-Pop. Zwei der vier Musiker sind dem Haus seit vielen, vielen Jahren verbunden und bereichern auch unser Sommerfest immer wieder musikalisch. Der durch sanfte Scheinwerfer in ein sanftes Licht getauchte Ess- und Eingangsbereich verwandelte sich in eine großartige Bühne. Viele Geschwisterkinder und Eltern genossen das abwechslungsreiche Repertoir, wippten begeistert mit und vergaßen so den anstrengenden Tag in der Klinik. 

Auch die Gäste aus dem Stadtteil, die aus dem kalten Nass kamen und sich zunächst oftmals erst an einer der leckeren Suppen - die unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter wieder ganz vorzüglich zubereitet haben – wärmten, ließen sich dann von der leichten Atmosphäre im Haus anstecken.

Ein großes Dankeschön an allen Beteiligten und unsere Besucher für diesen abwechslungsreichen Abend der ganz besonderen Art. 

30.10.18