MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
Oldenburg

>Radeln.Spenden.Gutes tun<: SOLOCharity Ride erbringt Spende von 8.000 Euro

Unter dem Motto >Radeln.Spenden.Gutes tun.< sind beim diesjährigen SOLOCharity Ride zehn Teams mit gut 50 Radlerinnen und Radlern an den Start gegangen. Einzelstarter, Familien und Firmenteams traten zugunsten des Ronald McDonald Hauses Oldenburg in die Pedale und sammelten dabei 8.000 Euro. 

Die Familien sagen >DANKE!<
Schirmherr Horst Milde gratuliert Familie Eilers zum Herz-Trikot!
Familie Eilers und Freunde am Start.
Marieke war auch wieder mit dabei!
Auch am Start: die Lieken Brot-und Backwaren GmbH.
Mike Toepel trat ebenfalls in die Pedale!
Unser Architekt Thomas Vietzke radelte in Hamburg für uns.
Für Mareke war es eine Geburtstags-Spendenaktion!

Bereits zum dritten Mal rief die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung zum SOLOCharity Ride auf, um deutschlandweit Familien in den Ronald McDonald Häusern zu unterstützen. Das Besondere an diesem Charity-Event: Jeder kann mitmachen. Denn alle Teilnehmer legen ihre Route selbst fest – ob eine 200 Kilometer-Tour oder eine gemütliche Fahrt in die nächste Eisdiele, jeder Kilometer zählt und das eigene sportliche Ziel wird individuell bestimmt.

>Wir sind dankbar und stolz auf dieses Ergebnis. Unsere 10 Teams haben Großes geleistet und sammelten neben den Kilometern auch zahlreiche Spenden. Wir sagen allen Teams von Herzen Danke und natürlich auch allen Spenderinnen und Spendern. Ihr seid großartig und habt das Motto ernst genommen. Radeln.Spenden.Gutes tun. Familie Eilers bekommt in diesem Jahr unser Herz Trikot, sie hatten die meisten Radlerinnen und Radler und haben die meisten Spenden gesammelt und haben uns ihre Zeit für den Film geschenkt. Danke Euch! Und auch unsere Familien im Ronald McDonald Haus sagen HERZLICHEN DANK!! 

Das Gemeinschaftsgefühl entstand auch in diesem Jahr wieder virtuell: Unter dem Hashtag #solocharityride und in der offiziellen Facebook-Veranstaltung blieben alle TeilnehmerInnen miteinander in Kontakt. Nele Schenker, Sky-Moderatorin, war wieder Initiatorin und Schirmherrin des Events: >Ich freue mich, dass der SOLOCharity Ride nun bereits in die dritte Runde ging und so langsam zur Tradition geworden ist. Durch diese Veranstaltung haben wir gemeinsam etwas ganz Großes ins Rollen gebracht, worauf ich sehr stolz bin. Danke an jeden einzelnen Mitfahrer und Unterstützer, der sein Bestes für Familien schwer kranker Kinder gibt. <

Mit der eigenen Spendenseite konnten die TeilnehmerInnen ihr Spendenziel festlegen und Familie, Freunde und Kollegen aufrufen selbst Spenden zu sammeln. Der Gesamtbetrag kommt dann dem ausgewählten Ronald McDonald Haus zugute, indem die Familien ein Zuhause auf Zeit finden, während ihre Kinder in der Klinik in Behandlung sind.  >Der SOLOCharity Ride, der ursprünglich als kreative Antwort auf coronabedingte Einschränkungen entstanden ist, hat inzwischen festen Bestand bei der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung und ich danke allen Unterstützern, die sich auf beeindruckende Weise für Familien schwer kranker Kinder engagiert haben<, sagt Adrian Köstler, Vorstand der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung.

Die Oldenburger schließen sich diesem Dank gerne an und freuen sich schon jetzt auf das nächste Jahr. 

28.07.22