MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
Tübingen

Es sind die kleinen Dinge im Leben

Die aktuelle Situation hinterlässt auch in unserem Haus ihre Spuren und verändert sowohl den Haus- als auch den Klinikalltag für unsere Familien. Umso schöner war da die Überraschung eines Tübinger Gastronomen, die ganz viel >Amore< ins Tübinger Elternhaus brachte.

Wenn Bilder riechen könnten…
Mit Mundschutz und Handschuhen - so geht Pizza Lieferdienst in Zeiten von Corona. Danke Angelo!

Normalerweise ist im Koch- und Essbereich des Ronald McDonald Haus Tübingen immer was los. Es wird zusammen gelacht, gekocht, Kaffee getrunken und sich ausgetauscht. Für die Familien, die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie für Besuch der Familien ist dies DER Treffpunkt und das große Herzstück des Hauses.

In Zeiten von Corona ist aber auch bei uns alles anders: es finden derzeit keine Verwöhnangebote wie das wöchentliche Frühstück bzw. Abendessen statt, es sind keine ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Haus, die Familien achten darauf nicht gemeinsam zu kochen, die Anzahl der Stühle an den Esstischen wurde reduziert und selbige auseinandergezogen. >Ein anderes Gefühl als sonst, wenn wir da sind<, so eine Mama, >aber definitiv machbar. Wenn jemand anderes hier unten sitzt und isst, nehme ich mein Essen auch mal ausnahmsweise mit aufs Zimmer.< Wo es sonst so gut tut sich mit den anderen Familien auszutauschen und zusammen zu sitzen, gilt nun: Abstand. >Aber das zeigt doch auch wieder nur wie toll der Gemeinschaftssinn hier ist. Alle halten sich dran und helfen sich so gegenseitig.<, so die Mutter.

In so einer Zeit tut es besonders gut, wenn auch andere an einen denken. Da kam die Überraschung von Angelo Barba genau richtig: der Tübinger Gastronom durchlebt gerade selbst eine schwere Zeit, da sein Betrieb geschlossen ist, er möchte aber trotzdem etwas tun. >Zum einen fällt mir sonst die Decke auf den Kopf und zum anderen gibt es doch so viele, die gerade jetzt Unterstützung gebrauchen können.<, so Barba. Seit einigen Tagen verteilt der Inhaber des Il Centro in Tübingen kostenlos Pizza an medizinische Einrichtungen. So kam er auch im Ronald McDonald Haus Tübingen vorbei und sorgte bei den Familien für ein Lächeln im Gesicht, denn die Pizza kam zur Mittagszeit gerade richtig: >Da hab ich mir nicht nur das Kochen gespart, die kann man vor allem auch mit aufs Zimmer nehmen - super!<, meinte ein Papa. Eine andere Mama machte sich gerade auf den Weg in die Klinik, um ihren Mann abzulösen und stellte ebenfalls eine Pizza aufs Zimmer: >Dann hat er gleich was, worauf er sich freuen kann, er hatte heute die Nachtschicht.< Durch die besondere Situation ist es derzeit auf den Stationen nicht erlaubt, dass sich beide Elternteile gleichzeitig beim Kind aufhalten und so müssen sich die Eltern immer wieder abwechseln. >Es ist zwar komisch, aber wir sind froh, dass die Klinik so umsichtig ist. Und wir haben hier ja zum Glück ein Zimmer und können uns so problemlos abwechseln<, sagt die Mama bevor sie die Pizza schnell aufs Zimmer bringt.

Wir sagen von ❤ Danke im Namen aller Familien für die leckere Pizza und vor allem für die wunderbare Geste in dieser Zeit!

27.03.2020