MDK mdk-logo
Haus Vogtareuth
Ein Haus, das verbindet
Ronald McDonald Haus Vogtareuth
Zuhause auf Zeit für Familien schwer kranker Kinder

Was bisher geschah….

Sehnlichst erwartet wird nun kurz vor Weihnachten sichtbar, was in den letzten Monaten und Jahren detailliert mit allen für eine Planung und Genehmigung nötigen Details vorbereitet worden war. In der vergangenen Woche konnte die sichtbare Basis unseres 23. Ronald McDonald Haus fertiggestellt werden – die Bodenplatte ist betoniert!

Probststraße/Ecke Moosweg: Hier gibt es derzeit viel zu sehen.
Das Baufeld ist vorbereitet, zügig geht es in die Tiefe.

Für ein großes Projekt mit vielen verschiedenen Gewerken braucht es eine gründliche Planung, und auch die Abstimmung mit allen bei einer großen Baustelle involvierten Behörden dauert seine Zeit. Umso schöner war es für uns, noch im Oktober an einem wärmenden und stärkenden Herbsttag den offiziellen ersten Spatenstich mit offiziellen Vertretern aller Projektbeteiligten zu zelebrieren.

Ab diesem Tag ging es dann Schlag auf Schlag. Mit viel Einsatz wurde vom ersten Tag an für das große gemeinsame Ziel gearbeitet - noch vor der ersten großen Frostperiode soll der Keller fertiggestellt werden. Es wurde mit allen Kräften detailgeplant, koordiniert, gebaggert, verschalt und Stahl gewebt, Kräne wurde aufgestellt und Stromtrassen verlegt. Dieses emsige Treiben zog in den vergangenen Wochen auch immer viele Interessierte an. Es ist schön zu sehen, wieviel Anteil vor Ort am Entstehen des Gebäudes genommen wird.

Vergangene Woche war es dann soweit. Auch wenn man bei dem Datum vermuten könnte, dass es der Nikolaus war, der unsere Baustelle besucht hat, freuten wir uns doch sogar ein klein wenig mehr, dass dieser lieber die Kinder in der Klinik besucht hat und bei uns stattdessen die Betonmischer Schlange standen. Eine große Betonpumpe leerte Fahrzeug um Fahrzeug und so konnte die Bodenplatte fertig betoniert werden.

Sie ist zum einen das Fundament des Hauses, aber auch der Boden für die zahlreichen Kellerräume. Sie liegen unter dem vorderen Teil des Gebäudes und unterkellern die großen Gemeinschaftsbereiche des Hauses. Darin ist Platz für die vielen nötigen Technik- und Lagerräume, aber auch für eine großzügige Gemeinschaftswaschküche.

Das erste Ziel der Rohbauphase ist geschafft. Mit Spannung warten wir darauf, was nun noch alles vor dem ersten großen Frost passieren wird. Bleiben Sie an unserer Seite, wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

13.12.2021