Engagement geht durch den Magen

Jeden Donnerstag freuen sich die Familien auf eine Auszeit vom Klinikalltag und ein leckeres Abendessen im Ronald McDonald Haus. Meist wird dieses Essen von Berliner Firmen zubereitet, deren Mitarbeiter zeigen, dass Engagement durch den Magen gehen kann.
Sieht komisch aus – werden aber leckere Spätzle!

Der erste Schritt, um ein Abendessen für 34 Familien zuzubereiten ist die Erstellung einer umfangreichen Menü- und Einkaufsliste. Für das Team der 6Wunderkinder GmbH die leichteste Übung, haben sie doch mit ihrer Wunderlist-App eine kostenlose Software zur Verwaltung von Notizen und Aufgaben entwickelt: „der beste Weg Leben und Arbeiten zu organisieren.“ Neben der hervorragenden Organisation brillierten sie mit exzellenten Kochkünsten und verwöhnten die Eltern mit einer Karotten-Ingwer-Suppe, einem Salat, Roasted Chicken mit Gemüse und selbstgemachten Spätzle, Crème-Catalan und Karotten-Kuchen.

Ablenkung von großen und kleinen Sorgen

Auch das Team um die McDonald’s Franchise-Nehmerin Steffi Haubold nahm sich einen Abend Zeit, um für die Familien schwer kranker Kinder zu kochen. Für Steffi Haubold, die das Elternhaus bereits seit der Eröffnung vor 16 Jahren unterstützt, ist dieses Engagement selbstverständlich: „Jedes Mal, wenn ich hier im Ronald McDonald Haus bin und mit den Eltern über ihre schwierige Situation spreche, wird mir bewusst, wie trivial all unsere alltäglichen Sorgen sind. Ich bin froh, dass es mir möglich ist, gemeinsam mit meinem Team, ein wenig Erleichterung zu verschaffen und haben den größten Respekt davor, was diese Mütter und Väter jeden Tag am Krankenbett ihrer Kinder leisten.“

Das Team um Steffi Haubold (r.) hat sich schon für den Sommer zum Grillen angemeldet
Da sitzt jeder Handgriff
 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren