13. Markranstädter Spendenlauf 2017

Über 1400 Schüler, Lehrer, Kindergartenkinder und die Bereitschaftspolizei liefen traditionsgemäß am Mittwoch, vor den großen Sommerferien, für den guten Zweck. Es kamen beim Spendenlauf rund 3.700 € für das Ronald McDonald Haus Leipzig zusammen! Ganz herzlichen Dank dafür an alle Laufenden.
Anne Flack und Lars Eberlein - Danke für die tolle Organisation es Spendenlaufes!

Die ehemalige Sportlehrerin und Organisatorin der“ersten Stunde“ Anne Flack erinnerte sich bei dem Start eines Schülers:“Der lief beim allerersten Mal als Kindergartenkind beim Peter-Escher-Lauf mit, so der frühere Name des Spendenlaufes. Heute organisiert Lars Eberlein den Markranstädter Spendenlauf“.

Beim Lauf beteiligen sich traditionsgemäß die Kitas Spatzenhaus und Marienheim, die Grundschulen Großlehna, Markranstädt, Nils Holgersson und Kulkwitz sowie die Freie Gesamtschule Gustav Adolf e.V., die Oberschule und das Gymnasium Markranstädt. Zudem hatte das Rathaus Markranstädt auch eine Lauftruppe und die Bereitschaftspolizei lief ebenfalls für das Ronald McDonald Haus Leipzig.

Früh morgens begannen die ganz Kleinsten mit dem Laufen, es gab neben Staffelläufen nach Klassenstufen auch unterschiedliche Laufstrecken. Gegen Mittag kamen die letzten Läufer ins Ziel und alle Pokale wurden ehrenvoll vergeben. Es war eine wunderbare Stimmung hier heute Vormittag. Ich danke allen für die Spendengelder, die direkt dem Elternhaus in Leipzig zugute kommen. Auch dort wollen wir eine Wohlfühlatmosphäre schaffen und Sie alle tragen zum Gelingen bei“, so die Hausleitung Melanie Schröder dankbar.

Ein Eindruck des Sportplatzes – die Laufbahn
Die Kinder waren bereit für den großen Lauf
So viele Schüler und Schülerinnen wollten den Staffellauf mitmachen – für den guten Zweck!