Unser
Kindergesundheitsmobil
Essen – Duisburg

"Schütz ich mich, schütz ich dich": Beim Kindergesundheitsmobil lernen Kinder alles über Handhygiene

Seit 9 Jahren ruft die Weltgesundheitsorganisation (WHO) jedes Jahr am 5. Mai zum Welthändehygienetag auf. Beim Kindergesundheitsmobil erhalten Kinder und Eltern im Rahmen von Hygieneschulungen Tipps, worauf es ankommt und können sich selbst direkt darin erproben.

Die Aktion "Handhygiene" spielt bei den Programmen des Kindergesundheitsmoduls eine große Rolle.
Gründliches Händewaschen schützt vor Ansteckung.
Mithilfe von Schwarzlicht kann überprüft werden, ob die Hände wirklich sauber sind.

Über 80 Prozent der ansteckenden Krankheiten werden nach Schätzung der Weltgesundheitsorganisation über die Hände übertragen. Das bedeutet im Gegenzug: Die Ausbreitung vieler Krankheiten wie Grippe, Erkältungen oder Magen-Darm-Infektionen könnte vermieden werden, wenn auf eine gründliche Handhygiene geachtet wird. Die WHO hat deswegen den 5. Mai zum Welthändehygienetag ausgerufen, um an die Wichtigkeit zu erinnern.

Auch das Kindergesundheitsmobil hat es sich zur Aufgabe gemacht, die richtige Handhygiene an Kinder und deren Eltern in Essen und Duisburg zu vermitteln. Über 1.000 Kinder haben bisher im Rahmen des Angebotes des Kindergesundheitmobils an einer Hygieneschulung teilgenommen und gelernt, wann Händewaschen besonders wichtig ist, wie es vor Krankheiten schützt und was zu beachten ist. Besonders gut kommt dabei bei den Kindern das Schwarzlichtgerät an: Nachdem zuvor mit einer fluoreszierenden Testlotion die Hände gewaschen werden, kann damit das Ergebnis geprüft werden. Unterstützt durch Materialien der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung konnte so ein wichtiger Beitrag zur Förderung der Kindergesundheit in Essen geleistet werden.

Die Aktion "Handhygiene" ist Teil sowohl des Kindergesundheitspasses, der an zentralen Plätzen in Essener Stadtteilen durchgeführt wird, als auch des Programms "Kindergesundheit", mit dem das Team durch Essener und Duisburger KiTas tourt. Mit interaktiven und kindgerechten Aktionen zu Themen wie Hygiene, Ernährung, Bewegung oder Wahrnehmung begeistert das Kindergesundheitsmobil seit 2012 Kinder und Eltern für gesundheitliche Themen. Im Mittelpunkt der Programme des Kindergesundheitsmobils steht die Förderung und Stärkung von Kindern.

05.05.18

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren