Jubiläum und Benefizkonzert – Ronald McDonald Haus Lübeck
MDK mdk-logo

25 Jahre Ronald McDonald Haus Lübeck: grandioses Benefizkonzert der Musikhochschule Lübeck

Rund 300 Gäste kamen zum Benefizkonzert zugunsten des Ronald McDonald Hauses Lübeck ins Lübecker Kolosseum, darunter auch Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau. Neben einem hochklassigen musikalischen Programm, das die Gäste rundum begeisterte, stand das 25-jährige Jubiläum des Elternhauses, in dem seit der Eröffnung 1999 rund 6.000 Familien ein Zuhause auf Zeit gefunden haben, im Mittelpunkt. Ein emotionaler Abend, der in Erinnerung bleiben wird.

Musik und Gutes tun - das passt perfekt zusammen! (Foto: Pat Scheidemann)
Gekonnte Moderation: Tillmann Lüken (links) und Onno Spuhl (Foto: Pat Scheidemann)
Adrian Köstler, Vorstand der McDonald's Kinderhilfe Stiftung, begrüßt die Gäste. (Foto: Pat Scheidemann)
Vinterfolk eröffnet den musikalischen Reigen. (Foto: Pat Scheidemann)
Bürgermeister Jan Lindenau überbrachte Grußworte. (Foto: Pat Scheidemann)
Carlos meisterhaft am Flügel. (Foto: Guido Kollmeier)
Familie Opitz (links) und Familie Buske (2. und 3. von rechts) fanden im Lübecker Elternhaus ein Zuhause auf Zeit. (Foto: Pat Scheidemann)
Prof. Dr. Egbert Herting schildert die Sicht der Klinik. (Foto: Pat Scheidemann)
Four-Tune begeistert das Publikum mit Barbershop. (Foto: Pat Scheidemann)
In der Pause gab es feines Catering von das-culinarium - unterstützt im Service von den McDonald's-Azubis. (Foto: Pat Scheidemann)
Alex von Alex&TheMojoPins eröffnet musikalisch den zweiten Part. (Foto: Pat Scheidemann)
Frauke Reichel und Eckhard Braune sind seit 25 Jahren Teil des Ehrenamts-Teams. (Foto: Pat Scheidemann)
Leander Brune und Kosima Shirazi verzaubern mit Edvard Grieg. (Foto: Pat Scheidemann)
The Maestros legen einen tollen finalen Auftritt hin... (Foto: Guido Kollmeier)
... und begeistern wie schon die anderen Ensembles das Publikum. (Foto: Pat Scheidemann)
Regine Hoffmann und Hannah Stadlinger vom Ronald McDonald Haus freuen sich über großzügige Spenden. (Foto: Pat Scheidemann)
Glückliche Gesichter am Ende des Abends - und Glücksbringer für die nächsten 25 Jahre! (Foto: Pat Scheidemann)

Die Idee, ein Benefizkonzert zugunsten des Lübecker Ronald McDonald Hauses auszurichten, stammt von Studierenden der Musikhochschule Lübeck. Sechs Ensembles boten ein hochklassiges Programm dar, das die Gäste von der ersten Minute an begeisterte. Die musikalische Bandbreite war groß, so dass zu keiner Zeit Langeweile aufkam. 

Die Irish Folk Band Vinterfolk machte den Anfang und traf mit heiteren wie melancholischen Stücken direkt den richtigen Ton. Es folgte Klassik von Mendelssohn-Bartholdy, perfekt dargeboten am Flügel von Carlos Bujosa Salazar. Für große Begeisterung sorgten am Ende des ersten Teils außerdem Four-Tune, deren Repertoire von klassischem Männerchorsatz über Popmusik bis Barbershop reicht. 

Der zweite Teil stand dem ersten in nichts nach. Multiinstrumentalist Malte (Alex) präsentierte mit zwei Stücken von Alex&TheMojoPins stimmungsvolle Singer/Songwriter-Balladen und Rocktracks, bevor es dann wieder klassisch wurde und Kosima Shirazi an der Violine und Leander Brune am Piano mit dem 2. Satz aus Edvard Griegs Violinsonate Nr. 3, Opus 45 in c-moll verzauberten. The Maestros rissen schließlich das Publikum mit intensivem Bluesrock und toller Bühnenpräsenz von den Sitzen und kamen um eine Zugabe nicht herum.

Moderiert wurde die Veranstaltung ebenfalls von zwei Studenten der Musikhochschule Lübeck, und dies überaus gekonnt und unterhaltsam. Tillmann Lüken und Onno Spuhl baten im Lauf des Abends zahlreiche Protagonisten auf die Bühne, die den Gästen berührende Einblicke in die 25-jährige Arbeit des Ronald McDonald Hauses Lübeck haben. 

So berichteten zwei Familien, die im Ronald McDonald Haus Lübeck gewohnt hatten, von den großen Herausforderungen, die es mit sich bringt, wenn ein Kind schwer erkrankt und längere Zeit in der Klinik behandelt werden muss – und von der großen Erleichterung, die es bedeutet, im Ronald McDonald Haus ein Zuhause auf Zeit und einen Ort der Geborgenheit zu finden. Auch Professor Dr. Egbert Herting, Direktor der Lübecker Uni-Kinderklinik, bestätigte, dass die Nähe der Familie für den Genesungsprozess der kleinen Patientinnen und Patienten eine wichtige Rolle spielt.

Auch ermöglichten ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Einblicke in den Alltag im Elternhaus. Eckhard Braune und Frauke Reichel, die bereits seit der Eröffnung dabei sind, wurden auch auf die Bühne gebeten und erhielten wie das gesamte ehrenamtliche und hauptamtliche Team großen Applaus für die wertvolle Arbeit, die sie täglich leisten. Der Schirmherr des Ronald McDonald Hauses, Schauspieler Sven Martinek, konnte zwar leider nicht vor Ort dabei sein, schaltete sich aber per Videobotschaft dazu und überbrachte seine Glückwünsche: >Mein größter Respekt gilt den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Hauses – ihr schafft für die Familien ein zweites Zuhause. Nähe hilft, das ist euer Credo und das spürt man in jedem Winkel des Hauses.< 

Adrian Köstler, Vorstand der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung, zog ebenfalls ein positives Resumée und sagte zu, weiterhin mit ganzer Kraft für die Familien da zu sein: >Heute, 25 Jahre später, arbeiten wir immer noch täglich an unserer Vision, schwer kranken Kindern, die in der Klinik behandelt werden, die Nähe ihrer Familie zu ermöglichen<, sagt Adrian Köstler, Vorstand der McDonald’s Kinderhilfe. >Unser großer Dank gilt der Musikhochschule Lübeck für die Idee und die beeindruckende Programmgestaltung des Benefizkonzerts sowie allen weiteren Unterstützerinnen und Unterstützern des Ronald McDonald Hauses.<

Für diesen gelungenen Abend und die nachhaltige Unterstützung des Ronald McDonald Hauses danken wir von Herzen: 

  • Professor Bernd Ruf und dem Studierenden-Team der Musikhochschule Lübeck mit Constanze Bense, Tillmann Lüken, Timon Rieckermann, Onno Spuhl  und Anna Stellmacher für die Idee und die grandiose Vorbereitung
  • Den sechs Ensembles für die begeisternde musikalische Gestaltung und Tillmann Lüken und Onno Spuhl für die Moderation
  • Ole Nissen vom Kolosseum Lübeck für den tollen Rahmen
  • Familie Buske und Familie Opitz, dass sie ihre Geschichte geteilt haben - wir wünschen Euch alles Gute!
  • Professor Egbert Herting für die Sicht der Klinik und generell der Universitäts-Kinderklinik Lübeck für die vertrauensvolle Zusammenarbeit von Anfang an
  • Bürgermeister Jan Lindenau für das Grußwort und er Stadt Lübeck
  • Schirmherr Sven Martinek für die Video-Botschaft
  • McDonald's Franchise-Nehmer Kevin Neubaumer für die langjährige nachhaltige Unterstützung sowie Marco Münster und den McDonald’s-Azubis für die tatkräftige Mithilfe beim Catering
  • der Mackprang-Stiftung für die großzügige Jubiläumsspende in Höhe von 10.000 Euro
  • den Gästen für die Beträge im Spendenhäuschen - es konnten stolze 2.350 Euro gezählt werden
  • sowie allen weiteren Unterstützerinnen und Unterstützern, die seit 25 Jahren dieses Zuhause auf Zeit ermöglichen!

Mit einem so starken Netzwerk freuen wir uns umso mehr darauf, auch in den kommenden Jahren für Familien schwer kranker Kinder da zu sein!

P.S. Wir freuen uns weiterhin über Spenden anlässlich des Jubiläums unter www.mdk.org/luebeck/25jahre 

05.02.24

Fotos: Pat Scheidemann und Guido Kollmeier