MDK mdk-logo
Unsere
Ronald McDonald Haus und Oase
Passau

Nähen für den guten Zweck

 

Spendenaktion bringt 7.000,00 EUR für unser Elternhaus ein. Eine ehemalige Mama war ebenso mit von der Partie - das nennt man ein wunderschönes Wiedersehen.

Voll sympathisch: Herr und Frau Heber mit den fleißigen Damen vom katholischen Mütter- und Frauenbund Beutelsbach

Ende März ereilte die Vereinsvorsitzende, Katrin Hastetter, ein Hilferuf. Es wurden ehrenamtliche Näherinnen gesucht, die für ein Pflegeheim in Fürstenzell Stoffmasken anfertigen würden, denn klinische Masken waren zu diesem Zeitpunkt leider vergriffen. Da der Verein mit 263 Mitgliedern verschiedenen Alters in den vergangenen Jahren mehrere Nähkurse im Programm hatte, wurde sogleich ein Aufruf gestartet. In kürzester Zeit boten einige Frauen ihre Hilfe an, sodass binnen weniger Tage 300 Stoffmasken angefertigt und gespendet werden konnten.

Weitere Einrichtungen aus Pfarrkirchen, Aidenbach, Vilshofen und Ortenburg erfuhren von den fleißigen Näherinnen aus Beutelsbach und baten ebenso um Stoffmaskenspenden, die von den Näherinnen ohne viel zu überlegen und mit einer großen Selbstverständlichkeit gefertigt wurden. Die Damen nähten was das Zeug hielt, teilweise nachts, wenn die Kinder schliefen. So konnten in den ersten Wochen mehrere hundert Masken an Pflegeeinrichtungen und Pflegedienste kostenlos verteilt werden. Dies war u. a. nur möglich, da die Näherinnen von vielen Vereinsmitgliedern mit Stoff- und Gummispenden unterstützt wurden, da während des ersten Lockdowns Stoffgeschäfte geschlossen waren.

Zwischenzeitlich wuchs die Nähgruppe auf 12 Personen an. Da sich die Damen mit der Zeit gut organisiert hatten, beschloss man das Nähprojekt fortzusetzen und Stoffmasken auch an Privatpersonen und Firmen gegen Spenden abzugeben. So wurden seit Ende März insgesamt rund 2.250 Stoffmasken genäht und bis Anfang Dezember Barspenden in Höhe von 5.506,60 EUR eingesammelt.

Die Vorstandschaft des Kath. Frauen- und Müttervereins beschloss, diesen ungeraden Betrag durch einen Zuschuss aus der Vereinskasse auf 6.000,00 EUR aufzurunden und die kompletten Materialkosten zu übernehmen, damit die Spenden 1 zu 1 weitergeleitet werden können. Die Damen der Nähgruppe entschieden gemeinsam, dass sie mit dem Geld sowohl die Kinderhilfe Holzland e. V. als auch das Ronald McDonald Haus und Oase Passau mit je 3.000,00 EUR unterstützen möchten.

Auch an die Firma Heber GmbH mit Firmensitz in Weihmörting/Rotthalmünster wurden Masken abgegeben und es wurde zugesagt, dass das Nähprojekt mit einer Geldspende unterstützt wird. Geschäftsführer Günther Heber, dessen Frau Astrid übrigens auch unter den fleißigen Näherinnen war, machte den Damen der Nähgruppe nun ein besonderes Weihnachtsgeschenk: Er überbrachte einen Spendenscheck in Höhe von 4.000,00 EUR und rundete die Gesamtspenden somit auf einen fünfstelligen Betrag auf. Die Spende der Fa. Heber GmbH geht auf Wunsch der Familien Günther und Joachim Heber komplett an das Ronald McDonald Haus.

Mit vereinten Kräften bewegen die Damen in der Region so einiges! TOP!

08.01.2021