MDK mdk-logo
Unsere
Ronald McDonald Haus und Oase
Passau

Wir haben Zuwachs bekommen!

Die Freude ist groß! - 2 neue Apartments mehr für unser Elternhaus. Und diese wurden nun eröffnet. Im kleinen Kreis, aber mit großer Dankbarkeit!

Chefarzt Prof. Dr. Keller schneidet mit unserem Vorstand Adrian Köstler die roten Bänder durch.
Die Freude ist groß: Endlich zwei Apartments mehr!
Ein Profi am Werk!
So wunderschön! DANKE an ALLE, die uns hierbei unterstützt haben.
Gute Stimmung in allen Ecken!
In kleiner, geselliger Runde wurden die beiden Apartment eröffnet.

Das sind doch tolle Neuigkeiten! Unser Ronald McDonald Haus freut sich über Zuwachs. Genauer gesagt: über Zwillingszuwachs, denn wir haben unser Elternhaus um zwei Apartments erweitert. Ein Segen für uns alle, vorallem für die Familien, die künftig bei uns ein wunderbares Zuhause auf Zeit finden werden.

Zur Eröffnung im kleinen Kreise durften wir unseren Vorstand Adrian Köstler und Chefarzt der Kinderklinik Prof. Dr. Matthias Keller bei uns im Haus begrüßen. Die beiden haben haben ganz offiziell das rote Band durchschnitten und so die Apartments für unsere Familien freigegeben.

In hellen, freundlichen Apartments können nicht nur die Eltern wohnen, sondern auch die Geschwisterkinder. Und genau auf diese wird im Ronald McDonald Haus ganz besonders geachtet. >Wenn ein Kind auf der Intensivstation behandelt wird, liegt der Fokus natürlich fast ausschließlich auf dem >Wieder gesund werden< der kleinen Patienten. Die Geschwisterkinder müssen in dieser Zeit viel zurückstecken. Unser Ehrenamtsteam und auch wir geben alles, damit sich Bruder und Schwester von Anfang an wohlfühlen<, weiß unsere Theresa und führt weiter fort: >Auch die Pandemie hat uns gezeigt, wie wichtig unser Haus ist, denn hier konnte die Familie trotz der vielen nötigen Einschränkungen vereint bleiben und etwas Alltag leben. Wir kamen jedoch immer wieder an unsere Kapazitätsgrenzen. Deshalb freuen wir uns riesig über die Erweiterung unseres Elternhauses<.

Die beiden neuen Apartments fanden dort Platz, wo einst die letzten Ordensschwestern ihre kleinen Wohneinheiten hatten. Mit dem Wechsel ins Mutterhaus nach München wurden diese Räume einer neuen Verwendung zugeführt: als wunderbarer Rückzugsort für Familien, deren Kinder in der Kinderklinik behandelt werden. >Es freut uns, dass sich die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung erneut dafür entschieden hat, in unseren Standort zu investieren<, betont Prof. Dr. Matthias Keller, >denn für den Genesungsprozess ist es immens wichtig, dass die Eltern nah beim kranken Kind sein können. Durch die kurzen Wege zwischen Intensivstation und Ronald McDonald Haus können wir dies sehr gut sicherstellen.<

>Wir freuen uns, dass wir das Passauer Haus nun erweitern können. Damit können wir künftig noch mehr Familien ein wohliges Zuhause auf Zeit zur Verfügung stellen und unseren Stiftungsgedanken in der schönen Dreiflüssestadt weitertragen und positionieren <, so Adrian Köstler, Vorstand der McDonald’s Kinderhilfe, der gemeinsam mit Chefarzt Prof. Dr. Keller die beiden Apartments eröffnet. Laut Köstler wurden insgesamt rund 120.000 Euro in die Erweiterung investiert. Spenden aus der Region machten die Umsetzung des Projektes möglich. 

Im aufliegenden Gästebuch kann man von den vielen kleinen >Erfolgsgeschichten< zehren und beinahe hautnah miterleben, wie wichtig die Einrichtung für Familien schwer kranker Kinder in Passau ist. Die längste Aufenthaltsdauer einer Familie lag im vergangenen Jahr bei 151 Tagen. Umso wichtiger ist es nun, die beiden Apartments >in Betrieb< zu nehmen und Familien einen wunderbaren Ort zum Krafttanken zur Verfügung zu stellen. Ganz nah beim geliebten kranken Kind.

Wir sagen DANKE an alle, die uns bei der Umsetzung dieses Projektes so tatkräftig unterstützt haben.
 

10.03.2022