MDK mdk-logo
Unsere
Ronald McDonald Haus und Oase
Passau

Ein Hoch auf unsere Geschwisterkinder

Die tapfere Helena wartete beharrlich auf ihren kleinen Bruder Benedikt.

Unsere kleine Helena brachte Leben in unsere Oase.
Auch bei Spendenübergaben unterstützte uns Helena ganz tapfer.
Doch ganz wichtig war auch die Zeit mit Mama und Papa alleine :-)
Hier sieht man schon, dass sich Helena als große Schwester ganz gut macht.

Besonders während der Pandemie war und ist unser Haus für die Familien ein Segen - denn hier können die Familien trotz der Einschränkungen vereint bleiben. Wie unsere Wielands, die bereits zum zweiten Mal bei uns im Ronald McDonald Haus >eincheckten<. Hier die ganze Familiengeschichte:

Am 14.10.2019 erblickte die kleine Helena mit nur 1.180 Gramm das Licht der Welt. Über neun Wochen wohnten Mama und Papa bei uns im Elternhaus und konnten so ganz nahe bei ihrem Kind sein. Nicht ganz zwei Jahre später kündigte sich der nächste Nachwuchs an – der kleine Benedikt hatte es zwar nicht ganz so eilig wie seine große Schwester, startete aber auch mit einem Leichtgewicht von 1.400 Gramm auf diese Welt. Der Schock über die erneute Frühgeburt saß den Eltern kurzfristig wieder in den Knochen. Dennoch konnten sich Fabienne und Christian in Sicherheit wiegen, auch dieses Mal einen Platz bei uns im Ronald McDonald Haus zu finden.

Auch wenn während diesem Aufenthalt die Begegnungen aufgrund der Pandemie stark eingeschränkt waren, so war Familie Wieland unendlich glücklich darüber, dass bei uns die Familie vereint bleiben konnte und die kleine Helena als Geschwisterkind trotz der strengen Besucherregelungen bei uns einziehen durfte. Kurzerhand verlagerte Papa Christian sein Homeoffice in unser Elternhaus, so war auch die Betreuung des Wirbelwindes gesichert.

Über 6 Wochen musste Helena auf ihren kleinen Bruder warten. Eine lange Zeit für eine knapp Zweijährige. Doch wir alle machten das Beste draus. Während all dieser Zeit, war die kleine Helena eine große Bereicherung für das ganze Haus. So versprühte die junge Dame stets gute Laune und verzauberte jede neue Familie, die bei uns ins Elternhaus einzog. Auch bei unserem SOLOCharity Ride begrüßte Helena persönlich unsere Teilnehmer und unterstütze unsere Hausleitung Theresa bei Spendenübergaben mit ihrem breiten Sonnenschein-Lächeln.

Im Namen von Familie Wieland dürfen wir allen Unterstützern ein GROSSES DANKESCHÖN übermitteln – denn Ihre Hilfe ist für Familien wie die Wielands so wichtig.

18.11.2021