MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
Leipzig

Leipzig bei Nacht

Dies war das Motto des diesjährigen Freundeskreistreffen, welches am vergangenen Mittwoch statt fand. Rund 30 Freundinnen und Freunde des Ronald McDonald Haus Leipzig waren der Einladung gefolgt und trafen sich im Premier Inn Leipzig City Oper Hotel.

Leipzig bei Nacht.
Gemeinsam blickte der Freundeskreis auf das bereits weit voran geschrittene Jubiläumsjahr zurück.
Der Nachtwächter führte die Gäste durch die Gassen der Leipziger Innenstadt und erzählte unterhaltsame Geschichten.
Nach dem Spaziergang durch die Leipziger Innenstadt gab es für alle eine leckere Stärkung.
Etwas Süßes zum Abschluss durfte natürlich auch nicht fehlen.
Zum Abschied gab es für alle Gäste eine eigene Nachtwächterlaterne.

Dort warteten alle gemeinsam auf den Sonnenuntergang, um dann zu einem Rundgang durch das nächtliche Leipzig aufzubrechen. Vorher gab es aber erst noch einige aktuelle Informationen aus dem Elternhaus. Hausleitung Julia Lang berichtete über die bereits vergangenen Monate und über das, was in diesem Jahr im Haus noch ansteht. Außerdem war die ehrenamtliche Mitarbeiterin Johanna Michel mit vor Ort, die in diesem Jahr ihr 10-jähriges Ehrenamtsjubiläum feiert. Sie berichtete, wie sie damals zum Ehrenamt im Ronald McDonald Haus kam und wie ihre Unterstützung im Haus aussieht. Im Anschluss berichtete die Mutter von Arvid, sie lebt aktuell im Ronald McDonald Haus, über die Erkrankung ihres Sohnes und ihre Zeit bei uns im Elternhaus. Ihre Erzählungen machten nochmal deutlich, wie wichtig das Elternhaus und seine Unterstützer und Unterstützerinnen für Familien wie die ihre sind.

Danach ging es dann mit dem Hauptteil des Abends weiter: Der Stadtführung inklusive Nachtwächter. Dieser entführte die Gäste durch das nächtliche Leipzig und erzählte Geschichten aus dem Leipzig von einst. Über den Marktplatz, vorbei am alten Rathaus und weiter vorbei an Orten wie dem Nikolaikirchhof, dem Naschmarkt mit Goethedenkmal und der Mädlerpassage, führte der Nachtwächter unsere Gäste. Gespannt lauschten alle den spannenden und kuriosen Geschichten, bevor es dann zu einem entspannten Ausklang des Abends, mit leckeren Snacks und guten Gesprächen, zurück ins Premier Inn ging. Dort gab es dann zum Abschied für alle noch eine eigene kleine Nachtwächterlaterne.

Ein herzlicher Dank geht an unser ehrenamtliches Team, für die tolle Unterstützung bei der Veranstaltung, sowie an Christian Kohnert vom Premier Inn, der uns mit unserem Event dorthin eingeladen hat.

Und natürlich ein großes Dankeschön an unseren tollen Freundeskreis, für die treue Unterstützung für unser Elternhaus!

26.09.2022