MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
Leipzig

>McHelp< Team sammelt 8.000 Euro Spenden für das Ronald McDonald Haus Leipzig

>Gemeinsam den Kleinsten helfen< lautete am Samstag und Sonntag das Motto des >McHelp< Teams, das sich eine Woche nach dem offiziellen SOLOCharity Ride der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung für Familien schwer kranker Kinder auf das Fahrrad geschwungen hat.

Alexander Adam überreichte den Spendenscheck an Assistentin der Hausleitung Julia Lang.
Kurz vor dem Start: Das >McHelp< Team macht sich bereit für die 500 Kilometer lange Strecke.
Auf die Plätze, fertig, los!
Endspurt: Ankunft am Ronald McDonald Haus Leipzig.
Geschafft: Nach unglaublichen 500 Kilometern ist die Freude groß.

Das Team >McHelp< um McDonald’s Franchise-Nehmer Alexander Adam stellte in diesem Jahr einen eigenen kleinen SOLOCharity Ride auf die Beine. Das Team aus acht RennradfahrerInnen fuhr eine 500 Kilometer lange Strecke quer durch Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Ziel des Teams war es, 10.000 Euro für Familien schwer kranker Kinder in den Ronald McDonald Häusern zu sammeln. Ein Großteil der Summe kommt dem Ronald McDonald Haus in Leipzig zu Gute, der zweite Teil geht an das Elternhaus in Jena.

>Meine Frau und ich engagieren uns schon seit mehreren Jahren persönlich für die McDonald‘s Kinderhilfe, sei es die Patenschaft eines Apartments oder neue Kühlschränke für die Gemeinschaftsküche, für uns ist das eine Herzensangelegenheit. Des Weiteren bin ich schon mehrmals bei der Urmutter der Spendenradtour, dem Homeride in den Niederlanden, mitgefahren und wir haben da auch schon sehr schöne Erfolge im Sinne der sportlichen Herausforderung und durch Spendensammlungen erfahren.<, so Alexander Adam.

Der Startschuss für die Fahrradtour fiel am 26. Juni um Punkt 10.00 Uhr vor dem Ronald McDonald Haus Leipzig, an dem die Tour startete und endete. Vorher gab es noch eine symbolische Scheckübergabe an das Team des Leipziger Elternhauses. Stolze 8.000 Euro konnten für das Haus gesammelt werden.

>Wir freuen uns sehr über so viel sportliches Engagement für unser Haus und haben mit dem Team auf ihrer Tour mitgefiebert. Ein großes Dankeschön geht an jeden, der das Team mit seiner Spende unterstützt hat.<, sagt Julia Lang, Assistentin der Hausleitung. Am Sonntag kam das >McHelp< Team nach über 500 Kilometern wieder in Leipzig an und fuhr dort sozusagen über die Ziellinie. Erschöpft, aber glücklich wurden die RadfahrerInnen vom Team des Leipziger Elternhauses mit einer kleinen Stärkung und Teilnahmeurkunden als Dankeschön für so viel Engagement und Einsatz empfangen. Nun heißt es für das Team ausruhen und regenerieren, damit dann fleißig für den nächsten Ride trainiert werden kann.

15.07.2021