MDK mdk-logo
Haus Mainz
Unser
Ronald McDonald Haus
Mainz

Gemeinsam macht helfen noch mehr Spaß!

Désirée Krapp, Key Account Managerin bei Diversey, ist der McDonald’s Kinderhilfe schon lange sehr verbunden und engagiert sich immer wieder in verschiedenen Ronald McDonald Häusern der Stiftung. Dieses Jahr hat sie ihr Team sowie Franchise-Nehmer Frank Kiefer mit nach Mainz gebracht, um zwei Apartments neu zu streichen.

McDonald’s Franchise-Nehmer Frank Kiefer beim Streichen
McDonald’s Franchise-Nehmer Frank Kiefer beim Streichen
Das Team im Ronald McDonald Haus Mainz
Das Team im Ronald McDonald Haus Mainz
Pause muss sein
Pause muss sein

Pünktlich morgens um 7 Uhr hat sich das Team rund um Désirée Krapp in Mainz getroffen und startet in der Gemeinschaftsküche mit den Vorbereitungen für das Verwöhn-Frühstück, das den Familien einmal in der Woche serviert wird. Christina, Torsten, Hasan, Felix und Désirée kochen Eier, schnippeln frischen Obstsalat und belegen die Frühstücksplatten mit Wurst und Käse. Eine Stunde später ist alles fertig und die ersten Eltern freuen sich über den liebevoll gedeckten Tisch und das leckere Essen, bevor sie den Tag wieder in der Kinderklinik bei ihren Kleinen verbringen.

Auch das Diversey-Team stärkt sich, denn nach dem Frühstück steht der nächste Punkt auf dem Programm: Es werden zwei Apartments frisch gestrichen. Also werden die Maleranzüge angezogen und los geht es mit Abkleben, Vorhänge abnehmen und Möbel abdecken. Während Désirée, ihr Team und Frank Kiefer also fleißig die Pinsel schwingen, macht sich Hauswirtschafterin Sabrina gemeinsam mit FSJlerin Kiara daran, eine Stärkung für die fleißigen Handwerker vorzubereiten. Zum Mittagessen gibt es selbstgemachte Pizza, bei der alle dankbar zugreifen. So eine Abwechslung vom täglichen Job macht Spaß, ist aber auch ungewohnt und deshalb natürlich anstrengend. Nach der Mittagspause geht es dann noch mal frisch ans Werk, denn noch ist nicht alles fertig.

Beate Hauck, Leitung, ist begeistert von dem jungen Team, denn durch freiwillige Einsätze von Unternehmen können nach und nach im Haus Renovierungsarbeiten vorgenommen werden, die normalerweise viel Geld kosten würden. „Dass Diversey obendrein die Farbe und das Arbeitsmaterial gespendet hat, ist natürlich toll!“ freut sie sich.

Am Ende eines arbeitsreichen Tages sind sich alle einig: „Das war für uns alle ein sehr prägender Tag mit viel positiver Energie im Ronald McDonald Haus. Wir sind froh über die Chance, Beate und ihr Team für einen Tag unterstützen zu können und es hat uns außerdem viel Spaß gemacht.“ fasst Désirée Krapp den Tag zusammen.

01.09.18