MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
München-Großhadern

1.000 Kraniche für die Familien im Ronald McDonald Haus

Zum Neujahrsempfang kamen unter dem Motto >1.000 Kraniche< Schirmherrin Annemarie Carpendale sowie Förderer des Hauses zusammen, um gemeinsam auf den Erfolg des letzten Jahres anzustoßen und das Neue zu begrüßen. Außerdem wurde fleißig gefaltet, denn bei 1.000 Origami-Kranichen geht ein Wunsch in Erfüllung. 

Annemarie Carpendale
Auch Schirmherrin Annemarie Carpendale hängt ihren Kranich ins Fenster.
Die Gäste falten, um die 1.000 vollzumachen.
Die Gäste falten, um die 1.000 vollzumachen.

Bunte Origami-Kraniche als Symbol für Gesundheit und ein langes Leben waren schon von Weitem in den Fensterscheiben des Ronald McDonald Hauses zu sehen. >Sie sind heute hier, weil wir uns bei Ihnen für Ihre Unterstützung bedanken möchten<, mit diesen Worten eröffnete Eva Wiener, Leitung des Ronald McDonald Hauses, den diesjährigen Neujahrsempfang. 232 Familien konnten allein im letzten Jahr beherbergt werden - in allen 22 Häusern waren es deutschlandweit sogar 6.420. Diese beeindruckende Zahl nannte Jana Klanten, Pressesprecherin der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung. Sie betonte auch die wichtige Aufgabe der ehrenamtlichen Mitarbeiter, ohne die die Unterstützung der Familien nicht möglich wäre.
 
Auch Schirmherrin Annemarie Carpendale war gekommen, um auf die große Bedeutung des Elternhauses aufmerksam zu machen, indem sie eine ehemalige Familie zu ihrer Zeit im Haus befragte. Der kleine Maximilian litt unter einem schweren Herzfehler und Familie Lehner war dankbar, während der Behandlung in der Klinik einen Rückzugsort zu haben und trotzdem immer nah bei ihrem kranken Kind zu sein. 

Nach diesem emotionalen Rückblick waren die Gäste eingeladen, selbst zu falten und das Elternhaus mit ihren Kunstwerken zu schmücken. Einer japanischen Legende zufolge geht bei 1.000 gefalteten Kranichen ein Wunsch in Erfüllung. Gesundheit für die kleinen Patienten in der Klinik war der einstimmige Wunsch der Freunde des Hauses, der hoffentlich in Erfüllung geht.

14.02.19