Unser
Ronald McDonald Haus
München-Großhadern

Das LMU-Klinikum München Großhadern

Seit 1997 gibt es das Ronald McDonald Haus am LMU-Klinikum München-Großhadern. Seitdem wurden über 5.200 Familien aufgenommen. Damit ist das Ronald McDonald Haus ein wichtiger Partner für das Klinikum im Münchner Westen.

Viele Familien, die im Ronald McDonald Haus in Großhadern aufgenommen werden, sind Angehörige von kleinen Patienten, die in der Abteilung für Kinderkardiologie und Pädiatrische Intensivmedizin behandelt werden. Hier kümmert sich ein kompetentes und erfahrenes Team von Ärzten und Pflegekräften um herzkranke Neugeborene und Kinder. Mit einer modernen apparativen Ausstattung können sämtliche kardiologische Untersuchungs- und Behandlungsverfahren durchgeführt werden. Besondere Erfahrung besteht auf dem Gebiet der Herz- und Herz-Lungen-Transplantation bei Kindern und Säuglingen – Großhadern ist eines der wenigen Transplantationszentren für Kinder in Deutschland. Auch Eltern, deren Kind im LMU-Klinikum Großhadern in der Neonatologie, Orthopädie, Urologie und Hals-Nasen-Ohren-Klinik behandelt werden, sind häufig zu Gast im Ronald McDonald Haus. 

Das Ronald McDonald Haus – ein wichtiger Partner

Im Ronald McDonald Haus München-Großhadern finden die meistens stark belasteten Angehörigen ein wenig Ruhe und sind nur wenige Minuten zu Fuß vom Klinikum entfernt, um schnell wieder bei ihren Kindern sein zu können. Durch die Anwesenheit der Eltern und Geschwister wird nicht nur den Kindern viel von ihrer Angst genommen. Auch Ärzte und Schwestern werden entlastet, da die Familien viel mehr Zeit haben, sich um das kranke Kind zu kümmern und stets für direkte Rücksprachen und Beratungsgespräche zur Verfügung stehen.

        „Gesund werden kostet Kraft – und das nicht nur für den Patienten, sondern auch für alle Angehörigen. Wenn ein Kind schwer erkrankt, sind Nähe und Unterstützung der Eltern für den Heilungsprozess des Kindes daher besonders wichtig. Das Ronald McDonald Haus ist deshalb eine mehr als wertvolle Einrichtung für Ärzte und Schwestern, die so den Familien eine bestmögliche Versorgung bieten können. Aber auch für die Eltern ist es ein wichtiger Ort, um neue Kraft zu schöpfen und nah bei ihren Kindern sein zu können.“
Prof. Dr. med. Nikolaus Haas
Leiter der Abteilung Kinderkardiologie und Pädiatrische Intensivmedizin
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren