MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
Sankt Augustin

Ich geh mit meiner Laterne…und meine Laterne mit mir!

Wie gut kennen wir doch den Liedtext und denken gerne an unsere Kindheit zurück, in der wir mit der Laterne um die Häuser gezogen sind. Das dachten sich auch unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Margit und Resi, die schon seit 2009 ehrenamtlich für das Ronald McDonald Haus und die Oase tätig sind. Kurzerhand beschlossen die beiden, einen Laternen-Bastelvormittag im Ronald McDonald Haus anzubieten.

Stolz werden die selbstgebastelten Laternen präsentiert
Familie Liedlbauer und Sam freuen sich über ihre Meisterwerke
Die Familien haben Spaß beim Basteln

Das Angebot der beiden wurde gut angenommen. Neben dem vierjährigen Sam, der eine Laterne für seine 10 Wochen alte Schwester Lina Marie im Krankenhaus gebastelt hat, haben auch noch Lynn und Daniela Liedelbauer mitgebastelt. Die 17-jährige Lynn ist in der 37ten Schwangerschaftswoche Mutter von ihrem kleinen Leandro geworden. Nachdenklich erzählt sie beim Basteln ihre bewegende Geschichte.

Lynn Liedelbauer war am Ende ihrer Schwangerschaft, als die Flut sie überraschte. Sie lebt mit ihren Eltern zusammen in Hellental. Das komplette Erdgeschoss ihres Elternhauses ist den Fluten zum Opfer geworden und nun ein einziger Trümmerhaufen, der jetzt wiederaufgebaut und saniert werden muss.

Der 3-monatige Leandro liegt seit seiner Geburt in der Asklepios Kinderklinik. Anfänglich pendelte die kleine Familie täglich, bis sie auf das Ronald McDonald Haus aufmerksam wurden.

Nun leben sie schon fast 2 Monate im Ronald McDonald Haus und haben somit mehr Zeit für Leandro. >>Anfänglich war es sehr schwierig Bauarbeiten am Haus und ein krankes Enkelkind unter einen Hut zu bringen, auch finanziell<<, sagt Oma Daniela, >>aber jeder Tag mit Leandro gibt uns neuen Mut zum Weitermachen.<<

>>Die beiden Laternen, die wir heute gebastelt haben, stellen wir neben sein Krankenbett, um sein Zimmer ein bisschen schöner und gemütlicher zu machen<<, sagt Mama Lynn und Oma Daniela ergänzt: >>und in ein paar Jahren gehen wir hoffentlich mit unserem Kleinen Hand in Hand durch die Straßen zum Laternenumzug.<<

12.11.2021