Mutmacher in schwerer Zeit

Wenn ein Kind schwer krank wird oder ein Neugeborenes schwer krank zur Welt kommt, ist das ein gravierender Einschnitt in das normale Familienleben  – verbunden mit großen Belastungen, Sorgen und Ängsten. Die Geschichten von Familien, die bei uns im Ronald McDonald Haus ein Zuhause auf Zeit gefunden haben, um während der Behandlung ihres Kindes in der Nähe sein zu können, sind als Mutmacher gedacht. Sie zeigen, wie wichtig die Nähe und der Zusammenhalt der Familie sind, wie gut der Austausch mit anderen Familien tut, die ein ähnliches Schicksal haben, und dass es sich lohnt, stark zu sein und die Hoffnung nicht aufzugeben.

Für Niko ist der Rettungshubschrauber kein Unbekannter. Doch seine Superpower ist sein Lächeln.

Ende Mai kamen Emma, Chiara und Phil Wicke zur Welt. Mit den Drillingen haben Papa Julian und Mama Jennifer alle Hände voll zu tun. Die Power-Eltern leben seit drei Monaten im Ronald McDonald Haus in Sankt Augustin und schätzen im Alltag die Gemeinschaft mit den Familien im Haus.

Im Kreise ihrer Familie hat sich die kleine Mathilda bestens entwickelt. Unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin Sophia Rogalla hat die Familie begleitet und erzählt die tolle Geschichte wie die Nähe der Familie hilft:

An der langen Tafel im Foyer des Ronald McDonald Hauses sitzt die 27-jährige Melike zusammen mit ihrer Mama Feride und trinkt Tee. Die Hände um die Tasse gelegt, erzählt Melike ihre Geschichte:

 

Zwei Mädchen, ein Herzfehler und ganz viel Hoffnung!

Eigentlich erleben wir im Ronald McDonald Haus regelmäßig Auszüge von Familien, die von der Klinik aus wieder nach Hause dürfen, aber der von Familie Lammertz war dann doch ein ganz besonderer.

        „Hier haben wir unsere Schicksalsfreunde kennengelernt, viel geweint und auch viel gelacht, insbesondere uns gegenseitig unterstützt. Das war richtig toll! Es hat sehr gut getan! Wir bedanken uns dafür, dass es das Ronald McDonald Haus gibt, für das tolle Team, für die zahlreichen und netten ehrenamtlichen Mitarbeiter... für ihr stetiges Lächeln, Verständnis und die tolle Unterstützung. “
Eine ehemalige Familie des Ronald McDonald Hauses Sankt Augustin

Nachgewiesene Wirkung

2017 hat die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung ihr 30-jähriges Jubiläum zum Anlass genommen, die Situation von Familien schwer kranker Kinder in Deutschland im Rahmen einer repräsentativen Studie untersuchen zu lassen und so die Wirkung der Ronald McDonald Häuser zu untersuchen.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die Nähe der Eltern und Geschwister einem kranken Kind und der ganzen Familie in dieser schwierigen Situation auf vielfältige Weise hilft.

Studienergebnisse

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren