MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
Bad Oeynhausen

„Wunder gibt es immer wieder“

Beim diesjährigen Jahresempfang des Ronald McDonald Hauses stand das Thema Wunder im Mittelpunkt. Denn Wunder gibt es immer wieder – und auch das Zuhause auf Zeit in Bad Oeynhausen erlebt viele kleine und große, leise und laute Wunder. Dank hervorragender Unterstützung konnte den Familien schwer kranker Kinder geholfen werden. Beim köstlichen Spargelessen erlebten Freunde und Förderer des Hauses einen wunderschönen Abend mit Musik, Magie, fröhlichem Kindergesang. Ein Zeichen der Dankbarkeit, das von Herzen kam.

Freude über die große Resonanz an Gästen zum Jahresempfang.
Schirmherr Ludger Burmann, Leiterin Stefanie Kruse, Direktorin Reg. Management McDonald’s Kinderhilfe Stiftung Stephanie Heinze, Klinikchef Zentrum für angeborene Herzfehler HDZ NRW Prof. Dr. Deniz Kececioglu freuten sich über die große Resonanz an Gästen zum Jahresempfang
15 Gospel-Kids aus Löhne-Ort.
15 Gospel-Kids aus Löhne-Ort traten für die Gäste auf und wurden begleitet von Organisatorin Delia Markmann.
Chefkoch Peter König und das Kochteam der Balitherme.
Kochteam der Balitherme um Chefkoch Peter König
Spargelspende vom Spargelhof Winkelmann.
Spargel satt Dank Spargelspende vom Spargelhof Winkelmann
Wunder Tüte.
Wunder gibt es immer wieder – lautet das Motto des diesjährigen Jahresempfangs

„Das größte Wunder ist die Geburt eines Kindes“, so eröffnete Hausleitung Stefanie Kruse den Abend und verwies darauf, dass in unserer Perfektionskultur die Tatsache untergehe, dass jedes zehnte Kind leider chronisch krank, minderbegabt oder sogar behindert sei. Hier im Elternhaus haben sie und ihr Team zahlreiche tolle Kinder erlebt, die auf andere Art und Weise wunderbar waren. Für viele gab es keine Wundermittel, viele Krankheiten waren nicht heilbar, deshalb gelte ihr größter Respekt nicht nur den Wunderkindern, sondern vor allem auch den Wunderfamilien, die das Beste aus dem machen, was das Leben an Unerfreulichem und Schrecklichem mit sich bringe. An einem beeindruckenden Beispiel einer Familie, die einmal im Elternhaus gewohnt hatte, führte Stefanie Kruse aus, wie Wunder aussehen können, wenn Hoffnung und Heilung aufeinandertreffen.

Auch Stephanie Heinze, Direktorin Regionale Märkte der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung, würdigte die gemeinsamen Erfolge aller Engagierten für das Elternhaus. Die Gäste des Abends genossen eine liebevoll arrangierte Veranstaltung, zu deren Höhepunkte eine poetische Zaubershow gehörte. Joachim Rau entführte als magischer Geschichtenerzähler in die Welt der Wunder. Die 15 Gospel-Kids aus Löhne-Ort sangen für die Gäste und spendeten tönende Zuversicht an diesem Abend. Begleitet von Organisatorin Delia Markmann trugen die 8- bis 14-jährigen Mädchen und Jungen vier Lieder vor. Das Team vom Restaurant der Bali Therme verwöhnte die Gäste an diesem wundervollen Abend mit
einem köstlichen Spargelessen. Ganze 50 Kilogramm Spargel, 30 Kilogramm Kartoffeln und 20 Kilogramm Erdbeeren – gespendet vom Spargelhof Winkelmann aus Rhaden – wurden zu einem köstlichen Menü verarbeitet. Sämtliche Zutaten wie Fleisch von Dirk Timmerberg und Wein von Uwe Schmidt (Vlotho) wurden kostenlos zur Verfügung gestellt. Genauso wie der Service, den das Team der umliegenden McDonald’s Restaurants von Franchise-Nehmerin Julia Koschitzke und die ehrenamtlichen Helfer des Elternhauses leisteten. Vielen Dank für dieses großartige Engagement aller Beteiligten – es war wirklich wunderbar!

15.05.17