MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
Berlin-Buch

Es läuft und läuft und läuft

Dass sich unser Spendenkonto trotz Corona-Krise füllt, haben wir vor allem unseren treuen und einem neuen Apartment-Spenden-Paten zu verdanken. Nicht nur viele Spenden, sondern auch tolle Ideen stehen inzwischen in Buch zu Buche.

Neu im Freundeskreis mit Patenschild im Foyer: >Berliner helfen Helfern<, hier präsentiert von Hausleitung Renate Gerlach
Linea, ein zweijähriges Geschwisterkind, präsentiert bei einem tollen Schaukelpferdritt die Patenurkunde für das Schul- und Leistungssportzentrum.
Patenschild der Dauerspender am Apartment 2
Mit Anstand auf Abstand: Unsere Ehrenamtlichen Brigitte Lietzke und Michael Herzog mit Freude wieder im Einsatz.

Bereits kurz bevor im Frühjahr alles losging hatte die Firma Geberit Vertriebsgesellschaft Nordost ihre langjährige Apartment-Patenschaft monetär auf den neuesten Stand gebracht, genauso wie die Schüler des Barnim-Gymnasiums Bernau ihre Patenschaft über die TV-Lounge, gefolgt von unseren treuen Trollen, der TROLL-Apotheke im HELIOS Klinikum Berlin-Buch. Auf weiter Distanz stets gedanklich in unserer Nähe ist Familie Mosch in Hamburg, die ihre Spendenpatenschaft für das Mehrzweckzimmer bereits zum zweiten Mal verlängert hat. Familie Kubak war selbst als betroffene Familie mit ihrem schwer kranken Baby im Haus zu Gast und ist nun schon im sechsten Jahr Apartmentpate unter dem Motto >Yannis sagt Danke<. Ihrer Überweisung zur Verlängerung folgte eine zauberhafte Mail, die uns in den schwersten Tagen eine große Freude bereitet hat. Unser Spielbereich im Erdgeschoss ist heiß umworben von Spendern. So auch in diesem Jahr: McDonald’s Franchise-Nehmer Armin Treczokat sowie Prof. Dr. Uwe Rudorf mit Gattin Ingeborg haben ihre angestammten Plätze auf den Patenschildern erfolgreich verteidigt, um es einmal im Sport-Jargon auszudrücken. Ihre Patenschaft haben die Sportschüler des Schul- und Leistungssportzentrums Berlin in diesem Jahr auf ganz besondere Weise verlängert, denn der vorgesehene Sponsorenlauf konnte aus bekannten Gründen nicht stattfinden. Kurzerhand wurde die Eltern- und Lehrerschaft in einen großen Spendenaufruf eingebunden, der das anvisierte Ziel bei weitem übertraf. Das Patenschild auf der Sportgalerie des Elternhauses konnte nun also auch für ein weiteres Patenschaftsjahr aktualisiert werden.

>Berliner helfen Helfern<

Das ist eine Initiative der >Berliner Morgenpost< mit ihrem Verein >Berliner helfen e.V.<. Während der Corona-Krise rief die Tageszeitung ihre Leserinnen und Leser zu dieser speziellen Spendenaktion auf, die sehr erfolgreich war. Da das Ronald McDonald Haus auch während des Lockdowns sein Angebot für Familien mit schwer kranken Kindern aufrecht erhielt, wurde es vom Verein mit einer Spenden-Patenschaft über die Gemeinschaftsräume für ein Jahr mit einer Spendensumme von 2.000 Euro bedacht. Vielen Dank dem Verein und allen Lesern und Leserinnen, die in dieser Aktion für uns und für viele andere Einrichtungen gespendet haben.

Dauerpatenschaft und Ehrenamt

Ehemalige Familien spenden oft per Dauerauftrag an >ihr< Elternhaus einen monatlichen Betrag. In der Summe ist das dann immer eine eigene Patenschaft für Ehemalige, so auch in diesem Jahr, in dem bisher keine einzige Dauerspende gekündigt wurde, vielmehr kamen einige neue Spender dazu. Das ehrenamtliche Team allerdings musste sich sehr lange gedulden, ehe es zumindest in Ansätzen wieder zum Einsatz kommen durfte. Zunächst gingen die >Gärtner< an den Start und sorgten dafür, dass unser großes Gartengrundstück im besten Zustand bleibt. Erst seit kurzer Zeit dürfen unsere mehr als 30 ehrenamtlichen Mitarbeiter wieder zum Dienst kommen, allerdings nur einzeln in versetzten Schichten. Jeder neue Einsatz eines >Rückkehrers< gerät nun zum kleinen Fest. Wir sind sehr froh, wieder im größeren Team arbeiten zu können und hoffen, dass uns keine zweite Welle einen Strich durch die Rechnung macht, damit es weiter laufen, laufen und laufen kann.

15.07.2020