MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
Berlin-Buch

Happy Mittsommer

Pünktlich zur Sommersonnenwende gab es in unserem Ronald McDonald Haus beim diesjährigen Jahresempfang zwei Dinge zu feiern: Mittsommer, also den längsten Tag des Jahres, und zugleich auch das 10-jährige Bestehen unseres Hauses.

Unser Jahresempfang >Happy Mittsommer<: Gleich zu Beginn gab es ein fröhliches Miteinander beim Flechten der traditionellen Blumenkränze
Musikalisch herzlich Willkommen heißen Namaiko und Fabio vom Duo Albatros unsere Gäste
Ein starkes Team: Adrian Köstler, Vorstand der McDonald's Kinderhilfe Stiftung mit Julia Böhmer, Leitung Haus & Oase in Berlin-Buch und Dr. Patrick Hundsdörfer, Chefarzt der Kinderklinik am Helios Klinikum Berlin-Buch und zugleich Mitglied im Kuratorium der Kinderhilfe
Noch mehr Musik: Roman Akuratnov umrahmt mit seinem Projektchor und einer fantastischen Liedauswahl den offiziellen Programmteil des Abends
Elke und Detlev Heinrich sind die neuen Paten für Apartment Nr. 14. Stellvertretend für allen Paten gebührt Ihnen unser herzlicher Dank
Damals unsere >500. Familie<, heute stolze Eltern der inzwischen 8-jährigen Zwillinge Vivien und Amelie. Familie Przyludzki berichtet von ihrer Zeit in unserem Haus und den glücklichen Jahren danach.
Blumenkränze in allen Farben - ein großes Dankeschön an das Gartencenter Schmidt für die Spende dieser schönen Farbenpracht
Nun heißt es für unsere Gäste, den Abend gemütlich ausklingen lassen. Das passend schwedische, kulinarische Angebot verdanken wir der großzügigen Spende unseres langjährigen Partners, dem Crowne Plaza Hotel Berlin
Gudrun Götze, Leiterin der Schul- und Leistungssportzentrums Berlin, gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin Marina Zachau (rechts) und Kerstin Kutschke (mitte), Assistentin im Ronald McDonald Haus. Was die beiden damals schon wussten und wir erst drei Tage später erfahren haben: Das SLZB verlängert mit diesmal fantastischen 5000€ aus ihrem Spendenlauf erfolgreich ihre Patenschaft in unserem Haus. Wow!
Welch Blütenpracht! Christine Beck-Limberg und Sandra Paul vom Wirtschaftskreis Pankow genießen sichtlich den Sommerabend.

Es war ein Sommertag, wie man ihn sich schöner kaum vorstellen konnte. Angenehm warme Temperaturen ohne zu große Hitze, leichte Schönwetterwölkchen säumten den Horizont und rings um unser Waldhaus ein fröhliches Treiben. Das Ronald McDonald Haus feiert in diesem Jahr seinen 10. Geburtstag, der traditionelle Jahresempfang war also ein schöner erster Anlass, diesen zu würdigen und auf die vergangenen Jahre zurück zu schauen. Rund einhundert geladene Gäste trafen sich in unserem bunt geschmückten Garten.

Nach einem fröhlichen Hallo und einem sommerlichen Begrüßungscocktail bei bester live Musik mit Gitarre, Trompete und Gesang, war Zeit zum gemütlichen Ankommen. Und wie es sich zu Mittsommer nun mal gehört, auch Zeit für die traditionellen Blumenkränze. Die Begeisterung, mit der wirklich (fast) jede und jeder sich der floristischen Kunst widmete, war umwerfend. Es entstanden so über den ganzen Abend hinweg wundervolle Kränze und wurden von Groß und Klein mit Stolz getragen.

Beim offiziellen Teil des Abends gab es auf unserer Terrasse viel zu berichten aus dem Haus und unserer Oase. Adrian Köstler, Vorstand der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung, erzählte in seiner Festansprache von den Anfängen des Hauses und seiner Geschichte, aber auch von dem zweiten Jubiläum des Jahres, dem 35-jährigen Bestehen der Kinderhilfe in Deutschland. Der Chefarzt der Kinderklinik, Dr. Patrick Hundsdörfer, sprach so ergreifend, authentisch und wertschätzend von der Zusammenarbeit mit Haus und Oase, dass mehr als ein kleines Tränchen der Rührung vergossen wurde.

Aber auch weitere Gäste des Abends ließ Julia Böhmer, Haus- und Oasenleitung, vor Publikum zu Wort kommen und gab so einen lebendigen Einblick in das aktuelle Leben am und im Haus. Die neue Apartmentpatenschaft von Familie Heinrich wurde ebenso als Urkunde überreicht, wie ein Dank an das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin ausgesprochen, das mit einem Spendenlauf im Juni großartiges leistete. Christine Beck-Limberg sprach als Vorsitzende des Pankower Wirtschaftskreises über die bedeutende Zusammenarbeit mit zahlreichen Unternehmen des Bezirks und gemeinsam mit Tobias Roch, Geschäftsführer der drei Berliner Porsche Zentren, durfte Julia Böhmer noch ein ganz besondere Geschichte erzählen: das Erbe eines Porsche Cayman für das Ronald McDonald Haus. Von der geplanten Versteigerung und was unser Schirmherr Adel Tawil damit zu tun hat, werden wir ein andermal ausführlich berichten.
Nicht fehlen darf an solch einem Abend natürlich auch eine Familie, die aus ihrer Zeit bei uns erzählt. Mit Stefanie und Martin Pryzludzki hatten wir ganz besondere Gäste, waren sie doch vor vielen Jahren bei der Geburt ihrer Zwillinge Vivien und Amelie unsere 500. Familie.

Doch zurück zum Mittsommer: Sogar für den fest dazugehörigen fröhlichen Gesang war gesorgt, so wurde unser offizielles Programm von Roman Akuratnov und seinem noch ganz neuen Projektchor umrahmt und getragen. Die Auswahl an Lieder und eigenen Bearbeitungen ließ nicht nur herzlich lachen und staunen, sondern auch das ein oder andere Auge nicht trocken. Denn >an guten Tagen, ist unser Lachen echt< ist ebenso wahr und wichtig wie >Stolz und Löwenmut<, den unsere Familie wahrlich oft in diesen schwierigen Zeiten brauchen.

Ebenfalls traditionell ging es beim Catering weiter, denn was passt besser zu solch einem Abend als schwedische Köttbullar, frische Kartoffeln, Lachs, unendlich viele Erdbeeren, selbstgemachte Limonade und fruchtiger Cidre. Bei zahlreichen Gesprächen und noch mehr Blumenkränzen konnten so alle den Abend ausklingen lassen und verabschiedeten sich spät in die laue Sommernacht.

Ein herzlichen Dankeschön an alle, die diesen Abend so unvergesslich gemacht haben und vor allem zum Gelingen der bisherigen 10 Jahre Ronald McDonald Haus Berlin-Buch beigetragen haben!

07.07.2022