MDK mdk-logo
Haus Berlin-Wedding
Unser
Ronald McDonald Haus
Berlin-Wedding

Mit Rückenwind beim SoloCharityRide

Was für ein Erfolg! Rund 1.500 Teilnehmer radelten beim deutschlandweiten SOLOCharity Ride der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung am 20. Juni für den guten Zweck. Allein 70 davon traten für das Ronald McDonald Haus Berlin-Wedding in die Pedale. Im Vorfeld sammelte jeder Teilnehmer fleißig Spenden. Das Ergebnis hat uns förmlich umgehauen: 23.535 Euro wurden allein für das Weddinger Elternhaus gesammelt! Was für eine tolle Aktion zugunsten von Familien mit schwer kranken Kindern. 

Foto: Sebastian Herbrich
Foto: Sebastian Herbrich
Foto: Sebastian Herbrich
Foto: Sebastian Herbrich
Foto: Sebastian Herbrich
Foto: Sebastian Herbrich
Foto: Jörg Ihnen
Foto: Jörg Ihnen
Foto: Betty Ziesche
Foto: Jörg Wiedemann
Foto: Jörg Wiedemann
Das Hotel NH Collection Berlin Mitte Friedrichstraße unterstützte mit Lunchboxen

Alle Teilnehmer haben sich dazu ihre ganz persönliche Wunschetappe zusammengestellt. Einige sind alleine gefahren und andere im Team. Dabei kam es nicht auf Schnelligkeit und Entfernung an, sondern es ging um viel mehr, nämlich gemeinsam für Familien mit schwer kranken Kindern da zu sein. Das Gemeinschaftsgefühl entstand virtuell: Unter dem Hashtag #solocharityride und in der offiziellen Facebook-Veranstaltung blieben alle Teilnehmer am Veranstaltungstag deutschlandweit miteinander in Kontakt. 

Das Team >On the Road für Berlin-Wedding< fuhr beispielsweise ein großes Stück des Berliner Mauerweges ab. Cindy Gill, Leitung des Berliner Elternhauses, war auch mit dabei. >Es ist wirklich überwältigend, wie viele Fahrer allein für das Weddinger Haus mit dem Fahrrad unterwegs waren. Wir sind sehr dankbar für diese große Anteilnahme. Jeder einzelne hat sich so viel Mühe gegeben. Jörg Ihnen z.B. ist ganze 500 Kilometer von der Nordseeküste bis nach Berlin gefahren. Das ist wirklich unglaublich! Er selbst hat mit seiner Familie vor genau zehn Jahren auch für einige Monate im Ronald McDonald Haus Berlin-Wedding gewohnt, weil seine damals erst drei Monate alte Tochter Rena wegen eines schweren Herzfehlers in Berlin behandelt werden musste. Als er von der Aktion gehört hat, war für ihn sofort klar, dass er mitmacht.< erzählt Cindy Gill begeistert. >Dank des großen Einsatzes aller Teilnehmer und der enormen Unterstützung von allen Seiten war der SoloCharityRide ein riesengroßer Erfolg. Vielen lieben Dank dafür! Damit habt Ihr allen Fahrern an diesem Tag und den Familien echten Rückenwind gegeben.< 

Für das Weddinger Elternhaus sind mitgefahren: Franziska Müller, Nicki Herbers, Mike Große, Matthias Junge, Dirk Rimbach, Carsten Bolstorff, Uwe Rumpf, Andreas Hilmer, Andreas Linow, Jens Wutzke, Sven Kalberlah, Nadine Rose, Sandra Zaleska, Norma Scheibe, Sabine Weyermann, Wolf Weyermann, Burkhardt Graf von Plettenberg, Patricia Gräfin von Plettenberg, Jacqueline Dierks, Felix Wolters, Nicole Dröscher, Stefan Dröscher, Paul Dröscher, Julius Dröscher, Michael Schuur, Manuela Schuur, Alexander Bernwald, Stefan Müller, Linda Müller, Philipp Kleine, Marcel Kleine, Stefan Feucht, Jörg Ihnen, Lena Fuchs, Alfred Fuchs, Felix von Schmeling, Annette von Schmeling, Helmut Böhl, Toralf Marten, Maren Marten, Nicole Welbers, Hanka Wurzer, Tone Korssund-Eichinger, Franz Korssund-Eichinger, Anna Sukale, Melanie Paepke, Karin Bräunig, Klaus Bräunig, Ronny Klopsch, Bell Schrader, Carsten Giese, Katharina Spieth, Wolf Spieth, Wolfgang Himmel, Hatice Selcuk, Gülden Durak, Aylin Selcuk, Inal Süreyya, Serpil Caki, Sami Caki, Cinla Vardar, Christian Beutling, Betty Ziesche, Jelena Soldo, Oliver Mix, Rene Kaiser, Steffen Minx, Moritz Beissenhirtz, Anke Neumann & Cindy Gill.

Das Hotel NH Collection Berlin Mitte Friedrichstraße hat uns dankenderweise mit Lunchpaketen und genügend Wasser versorgt, so dass trotz der Hitze niemand auf der Strecke blieb. 

Vielen Dank allen für die sensationelle Unterstützung und diesen großartigen Tag!

28.06.21