MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
Cottbus

Jahresempfang: In die Vollen – Frühlingsrollen

Über den ausgerollten roten Teppich kamen die Gäste zum Frühlingsempfang ins Ronald McDonald Haus Cottbus. Schirmherrin Dagmar Frederic, Vorstand der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung Adrian Köstler, Chefarzt der Kinderklinik des CTK Dr. Georg Schwabe, die stellv. Chefärztin der Kinderklinik des CTK Dr. Simone Stolz, die Freunde und die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Elternhauses in der Lausitz, läuteten den Frühling mit einem bunten informativen Abend ein.

Vivian und Thomas Brechel
Vivian und Thomas Brechel: die regionale Vertretung von Town & Country
Ein großes Interesse an der führung durch die neue Kinderklinik des CTK
Großes Interesse: Führung durch die neue Kinderklinik des CTK
Danke für Ihre Ideen für die Familien im Ronald McDonald Haus Cottbus
Danke für Ihre Ideen für die Familien im Ronald McDonald Haus Cottbus
Danke an unsere Frühlingsgäste von ACTEMIUM und allen anderen Freunden des Elternhauses.

Ca. 90 Gäste folgten der bunten Einladung zum Jahresempfang. Dr. Georg Schwabe und Dr. Simone Stolz führten die Gäste durch die Kinderklinik des Carl-Thiem-Klinikums, die ja seit 2016 im Neubau des CTK integriert ist. Elternhaus-Freunde, die die Kinderklinik aus vergangenen Zeiten kannten und andere Gäste waren sich einig: „Wohl dem, der mit seinem Kind nicht in die Klinik muss, aber wenn es erforderlich ist, sind dort die besten Voraussetzungen, dass die Kleinen schnell wieder gesund werden.“ Nur ein kleiner Fußmarsch und schon ist man wieder im Ronald McDonald Haus angekommen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter haben mit kulinarischen „Rollen“ den Frühling ins Haus geholt und stolz wurden bei den Hausführungen die modernisierten Bäder und der neue Fußboden im Keller gezeigt.

Unser jüngster Gast: Marces

Marces aus Lübbenau war einer der jüngsten Gäste. Mit seiner Familie war er zwischen 2009 und 2011 sehr oft in der Cottbuser Kinderklinik und seine Familie im Ronald McDonald Haus. Gemeinsam kämpften sie gegen die Leukämieerkrankung des damals Zweijährigen. Dass er jetzt wie ein ganz normaler Junge Sport und vieles mehr treiben kann, hat alle Gäste erfreut und gerührt. Die stimmungsvollen Frühlingsmelodien unserer Schirmherrin Dagmar Frederic begleiteten die Gäste als Chor und so manch eine Idee, die an diesem Abend entstand, wird im Laufe des Jahres die Familien im Elternhaus stärken. Damit sie ihrem Kind in der Krankheit zur Seite stehen können.

Wir danken allen helfenden Händen, die diese Veranstaltung mit viel Liebe vorbereitet, unterstützt und durchgeführt haben.


27.03.2017