MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
Erlangen

Kampfkünstler spenden für Familien schwer kranker Kinder

Über 500 aktive Taekwondo-Kampfkünstler kamen am Samstag, 23.07.2022, in Erlangen zusammen, um in einem gemeinsamen Lehrgang einen fachlichen und persönlichen Austausch zwischen den verschiedenen Schulen wiederzubeleben. 5000,- € wurden dabei an das Ronald McDonald Haus gespendet.

Die fünf Taekwondo Pioniere George Maier, Ralf Peter, Efstratios Papadellis, Gerhard Maier und Fritz Flatnitzer mit den beiden Sponsoren Bernd Tiefenbach und Horst Amon, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Seebachgrund, bei der Übergabe der Spende in Höhe von 5.000 € an Christoffer Hebisch, Ronald McDonald Haus Erlangen, zusammen mit dem Erlanger Stadtrat Harald Hüttner.
Die Meister des Taekwondo erklären theoretisch...
... und praktisch

Aus dem gesamten Bundesgebiet, aus Griechenland, Zypern und der Schweiz kamen über 500 Taekwondo begeisterte Sportler nach Erlangen. Die Flamme einer alten Tradition soll auch nach zwei Jahren Coronapause am Brennen gehalten werden und so lud das Black Belt Center Erlangen in Zusammenarbeit mit den Großmeistern und Pionieren des Taekwondo, die seit 1980 das traditionelle Taekwondo in Deutschland aufgebaut haben zu Schulung, Austausch und Übung ein. Fritz Flatnitzer (Ingolstadt), Gerhard Maier (Augsburg), Georg Maier (München), Ralf Peter (Wiesbaden) und Efstratios Papadellis (Erlangen) haben dabei aber auch einen Blick für die Menschen, denen es nicht gut geht und dabei vor allem auf Kinder. Der Reinerlös aus dieser sportlichen Veranstaltung wird aufgeteilt auf das Ronald McDonald Haus, in welchem über 320 Familien jährlich ein Zuhause auf Zeit finden, während ihre Kinder in der benachbarten Kinderklinik behandelt werden und zum anderen für die Elterninitiative krebskranker Kinder, die den Schwerpunkt auf die Arbeit mit an Krebs erkrankten Kindern legt. 

Christoffer Hebisch, Leiter des Ronald McDonald Hauses, freut sich über die übergebene Spende: >Wir hier im Ronald McDonald Haus Erlangen sind dem Black Belt Center unglaublich dankbar, dass sie unsere Arbeit mit Familien schwer kranker Kinder unterstützen. Ohne die Unterstützung von lokalen Spendern wäre die Arbeit hier nicht möglich und auch unser Zuhause auf Zeit steht vor steigenden Energiepreisen. Außerdem sind auch einige Renovierungsarbeiten zu erledigen. Die McDonald’s Kinderhilfe betreibt in Erlangen zwei Häuser, eins davon ist ein historisches Stadthaus aus dem 17. Jahrhundert, wo dieses Jahr die Fenster gestrichen werden mussten und die Fassade einen neuen Anstrich brauchte, damit es auch weiterhin ein gemütliches Zuhause für unsere Familien ist.< Über die Spendensumme von 5000 € darf sich jede der Einrichtungen freuen und das Geld kommt somit unmittelbar in Erlangen zum Einsatz. Als Zeichen der Dankbarkeit hat Christoffer Hebisch eine Patenschaft für das Wohnzimmer in der Wasserturmstraße übergeben.

Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hatten Innenminister Joachim Herrmann und Oberbürgermeister Florian Janik übernommen.

28.07.2022