MDK mdk-logo
Haus Homburg
Unser
Ronald McDonald Haus
Homburg

>Ganz großes Kino<

Unter diesem Motto trafen sich über 90 Freunde und Unterstützer des Elternhauses in Homburg zum Sommerempfang im Wasserturm Neunkirchen.

Wunderbare Kinoatmosphäre beim Sommerempfang im Cinetower Neunkirchen.
Voller Freude erwarteten Siegrid Getrey-Hagmaier, Präsidentin des Freundeskreises und Hausleitung Tanja Meiser, ihre Gäste.
Nicht nur der Geruch von frischem Popcorn hat so viele gut gelaunte Gäste angelockt.
Endlich wieder persönlich Treffen. Die Freude war groß.
Schon beim Sektempfang vorm Kino gab es viel zu erzählen.
Natürlich waren auch die Teilnehmer vom SOLOCharity Ride mit dabei.
Der Kinosaal im Cinetower Neunkirchen hat sich schnell gefüllt.
Auch Grüße aus München gab es auf der Leinwand zu sehen.
Die Gäste konnten sich via Smartphone aktiv ins Programm einbringen.
Saarländische Tapas, hausgebrautes Bier und anregende Gespräche im Stumm´s Brauhaus.
Das Wiedersehen wurde in gemütlicher Runde gefeiert.

Lange musste man warten und so wurde aus dem Neujahrsempfang ein Sommerempfang. Viele Gäste waren zum ersten Mal im Cinetower im Wasserturm Neunkirchen und waren schon ganz gespannt auf das Kinoerlebnis. Dafür sorgte natürlich auch der Geruch von frischem Popcorn, der bei vielen Erinnerungen weckte. >Ich war ja schon Jahre nicht mehr im Kino.< war wohl der häufigste Satz bei der Begrüßung und es hatte schon etwas von einer kleinen Premiere.

Die zahlreichen Gäste erwartete ein wunderschöner Film mit dem Hauptdarsteller >Ronald McDonald Haus Homburg<. Als Rückblick konnte man noch einmal den Umbau der Familienapartments erleben, Katharina Rehn gab Einblicke in das Freiwillige Soziale Jahr und mit dem bunten Fotorückblick über die beiden vergangenen Jahre, war man fast wie im Haus dabei gewesen. Adrian Köstler, Vorstand der McDonald´s Kinderhilfe Stiftung, hatte ein bewegendes Grußwort geschickt und Schirmherr Christian Schwarzer, rief die Gäste zur Unterstützung des Küchenumbaus auf. Der emotionale Höhepunkt waren Linus und seine Eltern. Mit sehr bewegenden Worten erzählten die Eltern in einem wunderschönen Film über Linus, was es für die Familien bedeutet in einem Ronald McDonald Haus zu wohnen.

Siegrid Getrey-Hagmaier, Präsidentin des Freundeskreises, bedankte sich bei den Feunden und Unterstützern für die Treue und Freundschaft zum Homburger Elternhaus. Einen schönen Ausklang fand die Veranstaltung in Stumm´s Bauhaus (direkt neben dem Wasserturm). Hier wurden die Gäste mit hausgemachter Limonade empfangen. Bei Saarländischen Tapas und hausgebrautem Bier gab es viel zu erzählen und das Wiedersehen zu feiern.

Es war ein ganz wunderbarer Tag. Vielen Dank an alle, die das möglich gemacht haben! Wir sind der Meinung, das war >ganz großes Kino<.

04.07.2022