MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
Oldenburg

15 + 15 + 10 = 40 Jahre geschenkte Zeit

40 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schenken uns und den Familien im Ronald McDonald Haus Oldenburg täglich ihre Zeit. Drei unserer ehrenamtlichen Kolleginnen durften sich in diesem Jahr jeweils über ein besonderes Jubiläum freuen und wurden nun für 10 oder gar 15 Jahre Unterstützung ausgezeichnet.

Ingeborg und Anne freuen sich über ihre Urkunde
Ingeborg und Anne 15 Jahre Ehrenamt
Auch Bärbel freut sich über ihre Urkunde

In unserem großen Haus gibt es immer viele Arbeiten, die erledigt werden müssen, seien es handwerkliche Kleinigkeiten, die Gartenarbeit, Reparaturen, viele hauswirtschaftliche Arbeiten, Kochen, Backen, Blumen dekorieren. Bei allen diesen Arbeiten stehen die Kontakte zu den Familien im Vordergrund und hier spüren die Familien auch am meisten, dass immer jemand da ist, der ein Ohr für die Sorgen und Nöte hat.

Ingeborg und Anne schenken uns seit 15 Jahren ihre Zeit. Ingeborg hat mit den Kochabenden begonnen und das Verwöhnen der Familien sehr genossen. Noch immer erzählt sie die Geschichte von Henrik, der mit 4 Jahren beim Abendessen auf die Frage, wie ihm die Suppe schmeckt, aus tiefem Herzen antwortete: >Köööstlich!<. Da geht einem das Herz auf und man weiß, warum man sich am Abend an den Herd stellt und für die Familien kocht. Die letzten Jahre bereitete Ingeborg das Frühstück vor. Jeden Dienstag in der Früh war sie dabei und richtete Platten mit Käse und Aufschnitt, Obst und Gemüse an und freute sich, wenn die ersten Familien verschlafen in die Küche kamen und sich freuten, dass sie gleich mit einem Frühstück verwöhnt werden. 

Anne hat sich in die Bürotätigkeiten eingearbeitet. Sie begleitet die Familien, die neu bei uns anreisen, kennt sich mit allen Fragen gut aus und betreut die Familien bei ihrer Anreise, bis sie im Apartment angekommen sind. In der Hauswirtschaft kennt Anne sich prima aus und ist sich für keine anfallende Arbeit zu schade. Außerdem betreut Anne unsere Spendenhäuschen, die regelmäßig geleert und kontrolliert werden müssen. 

Bärbel kocht seit 10 Jahren jeden zweiten Donnerstag für unsere Familien. Im Team mit drei ehrenamtlichen Kolleginnen sind viele tolle Menüs entstanden. Bärbel versteht ihr Fach und da können alle von ihr lernen. Oft fragen die Eltern nach Rezepten und die jungen ehrenamtlichen Kolleginnen haben am Donnerstag gleich eine kleine Lehrstunde, um die Tricks der Lebensmittelverarbeitung und –zubereitung zu lernen. Seit März fand kein Abendessen mehr statt, was Bärbel aber nicht davon abhält, sich für die Familien einzusetzen. Anstatt zu kochen, wird nun zu Hause gebacken und die Familien freuen sich über die köstlichsten Torten und Kuchen, die bei einer Tasse Kaffee für eine schöne Pause vom anstrengenden Klinikalltag sorgen. 

Ingeborg, Anne und Bärbel zeigen, wie vielfältig die ehrenamtliche Arbeit im Ronald McDonald Haus sein kann. Der Lohn ist der Kontakt zu den Familien und Geschwisterkindern. Die Sorgen und Nöte ebenso teilen wie die frohen Botschaften, dass die Kinder auf einem guten Weg sind und die Freude, wenn die Familien nach Hause dürfen. Das ist der Ansporn, warum die Menschen uns ihre Zeit schenken. >Vielen Dank Ingeborg, Anne und Bärbel für Eure geschenkte Zeit!<, so Hausleitung Iris Neumann-Holbeck.

23.09.20

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren