MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
Oldenburg

„Soziales ist unser Auftrag, die ZWEITE!“

Dagmar Sachse, Sozialdezernentin der Stadt Oldenburg, bildete mit fünf Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Sozialversicherungseinrichtungen die zweite Gruppe am Herd, um die Eltern so richtig zu verwöhnen. Das Motto war ein italienischer Abend, der nicht nur kulinarisch sehr gut, sondern auch noch sehr fröhlich war.

Wolfgang Messing, Leiter Techniker Krankenkasse Oldenburg, Holger Vosgerau, Leiter Telefongeschäftsstelle der BARMER Oldenburg, Dagmar Sachse, Sozialdezernentin der Stadt Oldenburg, Michael May, Geschäftsführer GUV Oldenburg, Andre Kerber, Regionaldirektor AOK Niedersachsen (Oldenburg), Susanne May, Vorstandsassistenz BKK EWE
Von links: Wolfgang Messing, Leiter Techniker Krankenkasse Oldenburg, Holger Vosgerau, Leiter Telefongeschäftsstelle der BARMER Oldenburg, Dagmar Sachse, Sozialdezernentin der Stadt Oldenburg, Michael May, Geschäftsführer GUV Oldenburg, Andre Kerber, Regionaldirektor AOK Niedersachsen (Oldenburg), Susanne May, Vorstandsassistenz BKK EWE;
Wirbeln an der Pfanne
Wirbeln an der Pfanne
Der Nachtisch erfordert Konzentration
Konzentration beim Nachtisch
Nach dem Kochen wird abgewaschen.
Der Abwasch gehört dazu

„Soziales ist unser Auftrag“ - dies war auch an diesem Donnerstag das Motto der Köche, die großes Können und viel Freude an den Töpfen bewiesen. Wenn man sich sonst zum Austausch nur über die Arbeit trifft, dann ist es wie ein neues Kennenlernen, wenn man gemeinsam ein 3-Gänge-Menü plant und kocht. Plötzlich werden Fähigkeiten an einem Kollegen sichtbar, die man neu entdeckt. Eine tolle Erfahrung und ein schönes Miteinander, das immer mit dem eigenen Essen belohnt wird. Beim Essen erzählen die Familien ihre Geschichten von ihren Kindern im Krankenhaus. Da wird es gleich ruhig am Tisch, wenn eine Mutter von ihren Drillingen berichtet. Wie die Drei auf die Welt plötzlich und zu früh geboren wurden und wie toll sie sich entwickeln.

Die Familien erleben täglich einen anstrengenden Alltag in der Klinik, am Krankenbett ihrer meist schwer kranken Kinder. Pausen zum Erholen sind sehr wichtig, damit man die vielen Tage und Wochen auch als Eltern gut übersteht und täglich die Kinder gut betreuen kann. Die Verwöhn-Abende sind eine willkommene Abwechslung.

„Soziales ist unser Auftrag“, dieses Motto stimmt. Wir danken von Herzen für diesen schönen Abend.

06.09.18