MDK mdk-logo
Unser
Ronald McDonald Haus
Oldenburg

Weltkindertag in Oldenburg

Gemeinsam mit drei ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen betreuten Sarah Claßen und Iris Neumann-Holbeck am Sonntag, 16. September 2018, einen Kaffee- und Kuchenstand auf dem Weltkindertag. Der Erlös der gespendeten Kuchen, Brezeln und frisch gekochtem Kaffee geht direkt an das Ronald McDonald Haus Oldenburg, in dem Familien ein Zuhause auf Zeit finden, während ihre meist schwer kranken Kinder im benachbarten Elisabeth Kinderkrankenhaus medizinisch versorgt werden.

Wetlkindertag in Oldenburg
Wetlkindertag in Oldenburg
Leckere Brezeln
Leckere Brezeln
Das Kuchenbuffet
Das Kuchenbuffet ließ keine Wünsche offen
Jack kontrollierte die Kaffeemaschinen nach Wasser
Jack kontrollierte die Kaffeemaschinen nach Wasser

Der Weltkindertag ist eine feste Institution in Oldenburg. Organisiert vom Spielefant Oldenburg e.V. findet jedes Jahr auf dem Rathausmarkt und Schlossplatz ein bunter Nachmittag für Kinder statt. Zahlreiche Oldenburger Vereine stellen sich und ihre Arbeit vor und bieten den Kindern verschiedene Bastel- und Bewegungsangebote an. Das Ronald McDonald Haus versorgt alle Besucher mit selbst gebackenen Kuchen und Brezeln und frischem Kaffee. 

Entstehung des Weltkindertages: 
Die 9. Vollversammlung der Vereinten Nationen am 21. September 1954 war die Geburtsstunde des Weltkindertages. Damals empfahl sie ihren Mitgliedsstaaten, einen weltweiten Kindertag einzurichten.
Drei Ziele wurden damit verfolgt:
- Einsatz für die Rechte der Kinder
- Förderung der Freundschaft unter den Kindern und Jugendlichen
- Einmal im Jahr sollten sich die Regierungen öffentlich verpflichten, die Arbeit des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen UNICEF zu unterstützen. Die Art und Weise der Umsetzung sowie die Wahl eines geeigneten Datums stellte die Generalversammlung den UN-Mitgliedsstaaten frei. Deutschland entschied sich für den 20. September.

24.09.18