MDK mdk-logo
Haus Köln
Unser
Ronald McDonald Haus und Oase
Köln

Entspannen in der „Wohlfühl-Oase“

Wohltuende Handmassagen, entspannende Nackenbehandlungen mit ätherischen Ölen und gesunde Fruchtspieße: Anlässlich des Muttertages verwandelte sich die Ronald McDonald Oase in einen wahren Wellness-Tempel und bot den Müttern der kleinen Patienten eine Auszeit vom stressigen Klinikalltag.

Eine wohltuende Nackenmassage mit ätherischen Ölen.
Eine wohltuende Nackenmassage mit ätherischen Ölen.
Sarah Schumacher vermittelt Wissenswertes über ätherische Öle.
Sarah Schumacher vermittelt Wissenswertes über ätherische Öle.
Gesunde Snacks
Gesunde Snacks zur Stärkung.
Anja und Sandra genießen eine entspannende Nackenmassage.
Anja und Sandra genießen eine entspannende Nackenmassage.
Melanie Schorsch und Mama Nadin
Melanie Schorsch schenkt Mama Nadine eine wohltuende Handmassage.

Sie sind die Heldinnen des Alltags. Sie kümmern sich um die Kinder, gehen arbeiten, managen den Haushalt, sind Seelentröster und haben immer ein offenes Ohr. Mütter leisten wahnsinnig viel – besonders, wenn das Kind im Krankenhaus ist. Dann weichen sie ihrem Liebling nicht von der Seite, schlafen oft nächtelang nicht und geben ihre ganze Kraft an den kleinen Patienten weiter. 

Der Muttertag ist ein schöner Anlass, um allen Mamas für ihren unermüdlichen Einsatz Danke zu sagen. Dass sich auch in der Ronald McDonald Oase Köln rund um den Muttertag alles um die Mütter der kleinen Patienten dreht, ist mittlerweile schon Tradition. Bereits zum vierten Mal verwandelten die Mitarbeiter der Oase die Räumlichkeiten in einen Wellness-Tempel und boten allen Mamis ein Rundum-Verwöhnprogramm.

Los ging es mit einem Willkommens-Drink, der im Liegestuhl auf der Sonnenterrasse bei strahlendem Sonnenschein genossen werden durfte. Anschließend konnten sich die Mütter am gesunden und leckeren Obst- und Gemüsebuffet stärken, bevor sie in einem Vortrag viel Wissenswertes über die wohltuende Wirkung ätherischer Öle erfahren konnten. 

Sarah Schumacher, ehrenamtliche Mitarbeiterin im Ronald McDonald Haus, nahm sich ganz viel Zeit für die Mütter und nahm sie mit auf eine Duftreise für die Sinne. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Melanie Schorsch erklärte sie die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten der Öle, deren wohltuende Wirkungen die Mütter anhand von professionellen Hand- und Nackenmassagen direkt erfahren durften. „Es ist schön, dass wir den Müttern in dieser schwierigen Situation etwas Gutes tun können und sie ein wenig vom Krankenhausstress ablenken können.“ Ihre Kollegin Melanie Schorsch kannte die Ronald McDonald Oase zuvor noch nicht. Als Sarah sie ansprach, ob sie bei der Muttertags-Aktion mitmachen möchte, war es für sie selbstverständlich, ihre Zeit zu spenden: „Ich bin sehr beeindruckt von der Ronald McDonald Oase und der angenehmen Atmosphäre. Hier können die Eltern der kleinen Patienten Kraft tanken, die sie direkt an ihr Kind weitergeben können.“ 

So auch die beiden Mütter Sandra und Anja. Gemeinsam nahmen sie am Verwöhnprogramm in der Oase teil und konnten sich danach wieder frisch gestärkt zu ihren kleinen Schützlingen in der benachbarten Kinderklinik aufmachen. „Die Oase ist für mich immer ein Ort der Ruhe und Entspannung, aber das heutige Wellness-Programm hat mir besonders gutgetan!“
 
08.05.18