MDK mdk-logo
Haus Köln
Unser
Ronald McDonald Haus und Oase
Köln

Mutmacher in schwerer Zeit

Wenn ein Kind schwer krank wird oder ein Neugeborenes schwer krank zur Welt kommt, ist das ein gravierender Einschnitt in das normale Familienleben  – verbunden mit großen Belastungen, Sorgen und Ängsten. Die Geschichten von Familien, die bei uns im Ronald McDonald Haus ein Zuhause auf Zeit und in der Oase einen Rückzugsort gefunden haben, um während der Behandlung ihres Kindes in der Nähe sein zu können, sind als Mutmacher gedacht. Sie zeigen, wie wichtig die Nähe und der Zusammenhalt der Familie sind, wie gut der Austausch mit anderen Familien tut, die ein ähnliches Schicksal haben, und dass es sich lohnt, stark zu sein und die Hoffnung nicht aufzugeben.

Für das Weihnachtsfest daheim war bereits alles vorbereitet, und sogar die Taschen für die große Reise nach Peru waren schon gepackt. Doch dann passierte es: Der zweijährige Quentin aus Hürth verbrühte sich mit kochendem Wasser. Nach der Wundversorgung schickte der Kinderarzt die Familie wieder nach...

Die tapferen Zwillinge Eren und Eray haben nach ihrer viel zu frühen Geburt schon so viel durchmachen müssen: 14 Wochen haben sie in Krankenhäusern verbracht, mussten mehrere Not-OPs über sich ergehen lassen und waren tagelang voneinander getrennt. Endlich wieder zusammen war klar: Zuhause ist da,...

Bereits zwei längere Aufenthalte in der Kinderklinik hat Sanaa hinter sich, denn ihre zwei Kinder kamen jeweils zu früh zur Welt. Während der anstrengenden Monate waren ihr das Ronald McDonald Haus und die Oase eine große Hilfe. Dass sie etwas zurückgeben wollte, um ihre Dankbarkeit auszudrücken,...

Wenn aus einem harmlosen Verdacht binnen weniger Stunden eine lebensbedrohliche Situation wird, dann ändert sich plötzlich alles. Als das jüngste von vier Kindern sich am 2. Weihnachtsfeiertag mehrfach übergibt, ahnt niemand, dass Niclas sich keinen Magen-Darm-Virus eingefangen hat, sondern ein...

Die Ronald McDonald Oase ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs. Das hat auch Drillingsmutter Mareike erlebt, als sie nach der Geburt ihrer Frühchen regelmäßig in die Oase kam, um dort in geborgener Atmosphäre ihre drei kleinen Raubkätzchen mit dem großen Bärenhunger zu versorgen. Denn für die...

Mit ihren zwei Jahren hat die kleine Kämpferin Mara schon einen langen, beschwerlichen Weg hinter sich. Als sie sich gerade von einer angeborenen Fehlbildung erholt hat, erkrankt sie an Krebs. Doch hat der Tumor hat nicht mit den Superkräften von Mama, Papa und vor allem ihren beiden Omas gerechnet!

        „Das Ronald McDonald Haus mit seinen hilfsbereiten Mitarbeiterinnen und den engagierten ehrenamtlichen Mitarbeitern war für uns ein positiver Lichtblick in der schweren Zeit, in der wir hoffend und bangend neben unserem Kind im Krankenhaus gesessen haben.
Hier konnten wir Kraft schöpfen, uns beim Verwöhnfrühstück und Abendessen entspannen und uns mit anderen Eltern austauschen. Ohne das Haus hätten wir einen ››Krankenhauskoller‹‹ bekommen.
Vielen Dank für alles!“

Nachgewiesene Wirkung

2017 hat die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung ihr 30-jähriges Jubiläum zum Anlass genommen, die Situation von Familien schwer kranker Kinder in Deutschland im Rahmen einer repräsentativen Studie untersuchen zu lassen und so die Wirkung der Ronald McDonald Häuser zu untersuchen.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die Nähe der Eltern und Geschwister einem kranken Kind und der ganzen Familie in dieser schwierigen Situation auf vielfältige Weise hilft.

Studienergebnisse

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren