MDK mdk-logo
Haus Köln
Unser
Ronald McDonald Haus und Oase
Köln

Expedition mit Herz: Mitarbeiter von Expedia zeigen soziales Engagement

Jedes Jahr im September schwirren auf der ganzen Welt die Mitarbeiter des Online-Reiseportals Expedia aus, um Gutes zu tun. Beim diesjährigen „Day of Caring“ hat das Kölner Büro eine Reise in eigener Sache gebucht und für einen Tag im Ronald McDonald Haus eingecheckt.

Das Kölner Team von Expedia
Das Kölner Team von Expedia zeigt soziales Engagement
Marketing Manager Yeliz Anlak
Marketing Manager Yeliz Anlak hat den diesjährigen „Day of Caring“ organisiert
Svenja und Olli bei der Beetpflege
Sie haben sich die Gartenkralle gekrallt: Svenja und Olli bei der Beetpflege
Arbeit an der Schaukel
hre Arbeit an der Schaukel wurde durch strahlende Kinderaugen belohnt: Clarissa und David

Hilfe einsetzen, wo sie gebraucht wird - so lautet das Motto des alljährlichen „Day of Caring“, den das amerikanische Online-Reisebüro Expedia seit gut sieben Jahren weltweit organisiert. Für zehn Mitarbeiter des Kölner Büros ging die Reise in diesem Jahr in das Ronald McDonald Haus, wo es zum Glück auch allerhand für das motivierte Team zu tun gab. Mit vereinter Manpower wurde gemalert, gegärtnert, geschrubbt und gebohrt. Yeliz Anlak, Marketing Manager, hat den diesjährigen „Day of Caring“ für den Kölner Standort organisiert. Mit geübter Hand schwang sie den Farbpinsel und verlieh den Stühlen in der Ronald McDonald Oase einen frischen Anstrich: „Das Projekt ist allen Mitarbeitern sehr wichtig und wir versuchen immer etwas zu finden, wo jeder das Gefühl hat, wirklich etwas zu leisten.“ Ihr Kollege Tomasz tauschte an dem Tag mal den Kugelschreiber gegen die Bohrmaschine ein und brachte in der Ronald McDonald Oase eine neue Infotafel für die Familien an. Auch für ihn ist helfen Ehrensache: „Mal in eine andere Welt reinschnuppern und dabei etwas Gutes tun, ist eine tolle Sache. Wenn man Menschen, die sich gerade in einer schwierigen Lage befinden, ein kleines bisschen glücklicher machen kann, ist das die größte Motivation für mich.“

Hilfe einsetzen, wo sie gebraucht wird

Svenja freute sich ebenfalls über eine Aufgabe, die normalerweise nicht zu ihren Aufgabengebieten gehört. Sie nahm sich beim „Day of Caring“ die Gartenkralle und kümmerte sich um die Kräuterbeete: „Normalerweise bin ich im Marketingbereich tätig und habe mit der Gartenarbeit im Alltag nicht viel zu tun“, berichtet sie. „Deshalb habe ich mich auch mit meinem Kollegen Olli zusammengetan. Er hat zu Hause einen Garten und kennt sich damit gut aus. Aber eigentlich ist es auch egal, welche Aufgabe man hier im Ronald McDonald Haus erledigt. Ob wir die Beete verschönern oder die Apartments der Familien reinigen: Die Hauptsache ist doch, dass sich die Familien hier wohlfühlen und sie sich um nichts anderes Gedanken machen müssen, als um ihr krankes Kind.“

Strahlende Kinderaugen als Belohnung

Clarissa und David kümmerten sich um das Projekt „Schaukel“ und mit einer Engelsgeduld bauten sie die in alle Einzelteile zerlegte Schaukel wieder zusammen. Sie befand sich zuvor für einen Tag in der Reinigung und wurde von den Kindern in der Oase schon schmerzlich vermisst. Doch Dank der fleißigen Helfer war die geliebte Schaukel schnell wieder einsatzfähig und die Belohnung folgte zugleich durch die strahlenden Augen der Kinder.

Und auch wir möchten dem Unternehmen Expedia und dem tollen Kölner Team von Herzen für ihren Einsatz Danke sagen!

26.09.17