MDK mdk-logo
Haus Köln
Unser
Ronald McDonald Haus und Oase
Köln

Eine kulinarische Reise um die Welt – unsere FSJ-lerinnen verwöhnen die Familien schwer kranker Kinder

Im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahres haben sich die beiden FSJ-lerinnen Lisa und Luise ein ganz besonderes Projekt einfallen lassen: Mit Spezialitäten aus aller Welt schickten sie die Familien aus dem Kölner Elternhaus auf eine kulinarische Weltreise und bereiteten ihnen damit eine kleine Auszeit und schöne Wohlfühlmomente.  

Lisa hat für die Familien Tüten mit kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt zusammengestellt.
Luise überrascht die Familien mit einer kulinarischen Reise um die Welt.
Mit diesen Leckereien durften sich die Familien eine kleine Auszeit gönnen und sich in ferne Länder träumen.

In dieser besonderen Zeit scheinen viele alltägliche Dinge so fern, ganz besonders dann, wenn das eigene Kind im Krankenhaus liegt und die persönlichen Bedürfnisse ganz weit hinten angestellt sind.  Ein Restaurantbesuch, ins Kino gehen, ein unbeschwerter Stadtbummel durch menschenvolle Gassen – für die Familien schwer kranker Kinder derzeit undenkbar, von einer Weltreise ganz zu schweigen! Und doch haben unsere beiden FSJ-lerinnen Lisa und Luise genau das für die Familien aus dem Kölner Ronald McDonald Haus möglich gemacht! Im Rahmen ihres Freiwilligen Sozialen Jahres haben sie sich ein Projekt ausgedacht, um die Eltern der kleinen Patienten zu verwöhnen: Mit Spezialitäten aus unterschiedlichen Ländern haben Lisa und Luise die Familien auf eine kulinarische Reise um die Welt geschickt und ihnen damit eine kleine Auszeit vom anstrengenden Klinikalltag geschenkt. 

Die Reise startete für die Familien aus dem Ronald McDonald Haus am Kölner Flughafen. Von dort ging es mit dem Flieger nach Brüssel. Dort angekommen checkten die Familien in einem schönen, alten Hotel ein und durften den ersten Abend der Reise in einem ruhigen Café an der Senne genießen. 
Am nächsten Morgen führte die Reise nach Wien, wo die Familien eine Tafel Schokolade als Begrüßungsgeschenk auf dem Bett ihres Hotelzimmers vorfanden. Am Abend durfte ein Besuch der Wiener Staatsoper natürlich nicht fehlen. 
Am darauffolgenden Morgen ging es mit dem Flugzeug von Wien nach Rom. Dort durften die Familien in einer Ferienwohnung das Wochenende verbringen. In einem Restaurant in der Nähe des Trevibrunnens brachte der Kellner als Vorspeise ein paar italienische Patatine.
Nach dem Wochenende in Rom fuhren die Familien mit dem Mietwagen weiter nach Florenz, wo frisch gebackene Florentiner zum Espresso gereicht wurden. 
Der straffe Reiseplan führte die Familien von Florenz weiter über den Atlantik nach Chicago. Bei einem Spaziergang durch den Millennium Park gab es als Snack eine Tüte Marshmallows und ein paar Cookies. Am Abend durften die Familien bei einer Kinovorstellung eine Tüte frisches Popcorn knabbern.  
Bereits am nächsten Morgen ging es für die Familien mit dem Flieger weiter nach Tulum in Mexico. Im Hotel angekommen, wurde ihnen vom Kellner eine Schale mit Nachos und einem Dip gereicht. 
Nach ein paar Tagen im sonnigen Tulum stand die Rückreise nach Köln auf dem Programm. Doch bevor es wieder zurück ins Kölner Ronald McDonald Haus – ihrem Zuhause auf Zeit – ging, durften die Familien noch ein gekühltes Kölsch in einem Brauhaus genießen. 

Vielen Dank, liebe Lisa und Luise für die liebevoll geplante kulinarische Weltreise! Ein tolles Projekt, mit dem Ihr unseren Familien schöne Wohlfühlmomente bereitet habt! 

05.03.2021