MDK mdk-logo
Haus Köln
Unser
Ronald McDonald Haus und Oase
Köln

Versteigerung für einen guten Zweck: Fritz Schramma OB a.D. sammelt als Schirmherr >11en< für das Ronald McDonald Haus und Oase Köln

Das Kölner Elternhaus ist im letzten Jahr 11 Jahre alt geworden. Ein einmaliger Geburtstag im Rheinland, der im Lichte der Ereignisse hintenangestellt werden musste. Jetzt besteht die Möglichkeit, die Schutzburg für Familien mit zu unterstützen: 11 Euro, 111 Euro, 1.111 Euro – frei nach dem Motto: Jeder Beitrag für Familien schwer kranker Kinder zählt. 

Michael Trippel und Fritz Schramma drücken die Daumen für die Versteigerung.
Herzlichen Dank für Ihre Spenden: Schirmherr Fritz Schramma klebt die ersten Konfetti an die Fenster des Kölner Elternhauses.

In Köln wäre nun eigentlich karnevalistische Hochsaison und DIE Zeit für alles, was mit Fröhlichkeit, Elferrat, buntem Feiern und Miteinander zu tun hat. Doch in diesem Jahr ist vieles anders. Für die Spenden erscheinen in den Fenstern von Ronald McDonald Haus und Oase Köln symbolische Konfetti. So bringen die 11er-Spenden etwas Farbe und Hoffnung in das Elternhaus. 

Der ehemalige Oberbürgermeister Fritz Schramma ist von Anfang an Schirmherr des Kölner Elternhauses und dessen Unterstützung ist ihm eine besondere Herzensangelegenheit: >Der Sport, FC und Karneval stehen in Köln für Zusammenhalt. Auch im Elternhaus ist Zusammenhalt das, was zählt. Es ist wichtig, dass die Betriebskosten gedeckt werden, damit Familien während der Behandlungszeit ihrer Schützlinge zusammenbleiben können.< 
Im Rahmen der laufenden >11er-Kampagne< hat er sich eine kreative Spendenaktion einfallen lassen, um auf Abstand mit anzupacken: Eine Versteigerung für den guten Zweck. Stadionsprecher Michael Trippel organisierte ein Trikot und einen Fußball des 1. FC Köln, natürlich beides handsigniert von den Spielern. >Wir hoffen sehr, dass es FC-Fans gibt, die auch in diesen fordernden Zeiten die Möglichkeit haben, sich für den guten Zweck zu engagieren<, so Michael Trippel. Das Trikot und der Fußball werden über das Auktionsportal United Charity versteigert. Die Auktion läuft vom 15.02. bis zum 15.03.2021.

Im vergangen Jahr hat sich im Kölner Elternhaus vieles geändert. Die Nähe zum kranken Kind ist für die Familien unverzichtbarer denn je. Kamen sonst auch Verwandte und Freunde, um die Eltern am Krankenbett abzulösen und das kranke Kind aufzuheitern, so sind die Eltern seit März 2020 auf sich alleine gestellt. Das war und bleibt für alle eine fordernde Aufgabe. >Wir sind sehr dankbar, unseren Schirmherren Fritz Schramma auch in diesen fordernden Zeiten an unserer Seite zu wissen<, so Hausleitung Susanne Mühlenbein. Nur mit Unterstützung aus der Region ist der Betrieb auch in Zukunft gewährleistet. Die Überzeugung bleibt >Die Nähe der Familien hilft<. 

11.02.2021