MDK mdk-logo
Unsere
Ronald McDonald Oase
Erlangen

Abends im Stadtmuseum

Ein runder Geburtstag, das besondere Ambiente eines Museums und die Geschichte von Oskar und der Dame in Rosa – wie kommen alle diese Dinge zusammen und wie wird daraus auch noch eine tolle Sache für einen guten Zweck? 

Ines Rauschmaier, Präsident des Rotary-Clubs Erlangen Ohm Johannes Hofmann, Hannes Rossa und Jubilar Prof. Michael Sticherling
Spendenübergabe an Oasenleitung Ines Rauschmaier (2. von links) durch Präsident des Rotary-Clubs Erlangen Ohm Johannes Hofmann, Hannes Rossa und Jubilar Prof. Michael Sticherling (v.l.n.r)
Besondere Stimmung bei der Lesung durch Hannes Rossa inmitten der Ausstellungsstücke im Erlanger Stadtmuseum
Besondere Stimmung bei der Lesung durch Hannes Rossa inmitten der Ausstellungsstücke im Erlanger Stadtmuseum
Infomaterial neben Ausstellungsstücken
Infomaterial neben Ausstellungsstücken

Es begann damit, dass Herr Prof. Sticherling einen runden Geburtstag hatte und diesen ausnahmsweise dieses Jahr auch mal feiern wollte. Aber nicht so, wie das viele Andere tun, sondern ganz besonders. Er dachte da an eine Lesung, an eine Lesung in ganz besonderem Ambiente, und zwar offen für seine Geburtstagsgäste und ein paar Weitere. Und er dachte dabei an Hannes Rossa, den er schon mehrmals im Zusammenhang mit Benefiz-Lesungen für die Ronald McDonald Oase Erlangen gehört hatte. Und nun zögerte Herr Sticherling zum Glück auch nicht lange, sondern nahm Kontakt auf: zu Herrn Rossa, der ihm für diesen Anlass gerne zusagte, die gewünschte Geschichte eines krebskranken Jungen, „Oskar und die Dame in Rosa“, für seine Gäste zu lesen. Auch das Stadtmuseum Erlangen sagte zu, für diesen besonderen Anlass ausnahmsweise zu den Abendstunden das Museum zu Verfügung zu stellen.
 
Nun konnte es losgehen! Prof. Sticherling lud neben seinen Geburtstagsgästen auch die Mitglieder des Rotary-Clubs Erlangen Ohm ein, bei dem er selbst aktives Mitglied ist. Zu abendlicher Stunde trafen die rund 45 Gäste im Stadtmuseum ein, wo sie eröffnende Worte der Museumsleiterin Brigitte Korn, erläuternde Worte von Oasenleiterin Ines Rauschmaier zur Ronald McDonald Oase und der Spendenmöglichkeit an diesem Abend sowie einladende Worte vom Geburtstagskind erwarteten. Das Ganze konnte noch bei einem Aperitif und einem Imbiss vertieft werden, bevor Hannes Rossa inmitten des Stadtmuseums mit seiner Lesung begann. Nach ungefähr der Hälfte der Geschichte gab es nochmals eine Pause, in der rege weitere Informationen und Gedanken zum Angebot der Oase oder zum Stadtmuseum ausgetauscht wurden. Beim zweiten Teil wurde an der ein oder anderen Stelle eine Träne verdrückt, denn die Geschichte von Oskar hat ein trauriges Ende. Doch die Geschichte dieses Abends, die war ganz und gar nicht traurig, sondern höchst erfreulich! 

Spendenübergabe in der Oase – der Rotary-Club Erlangen-Ohm rundet auf 

Prof. Sticherling wünschte sich von seinen Geburtstagsgästen keine Geschenke, sondern bat stattdessen um Geldspenden für die Oase Erlangen. Die Spendenbox füllte sich erfreulicherweise sehr gut, so dass durch Prof. Michael Sticherling und den Präsidenten des Rotary-Clubs Erlangen Ohm in der Oase insgesamt stolze 2.000 Euro an die Erlanger Einrichtung innerhalb der Unikinderklinik übergeben werden konnte. Wir sagen von Herzen Danke an alle Beteiligten! 

19.02.19